Standverwaltung
Option auswählen

Starlinger & Co. GmbH

Sonnenuhrgasse 4, 1060 Wien
Österreich
Telefon +43 1 59955-0
Fax +43 1 59955-25
office@starlinger.com

Hallenplan

interpack Hallenplan (Halle 8a): Stand B66

Geländeplan

interpack Geländeplan: Halle 8a

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  Packstoffe, Packmittel, Packhilfsmittel und Packmittelproduktion
  • 02.04  Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln
  • 02.04.03  Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln / Beutel

Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln / Beutel

  • 02  Packstoffe, Packmittel, Packhilfsmittel und Packmittelproduktion
  • 02.04  Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln
  • 02.04.05  Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln / Big-bags

Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln / Big-bags

  • 02  Packstoffe, Packmittel, Packhilfsmittel und Packmittelproduktion
  • 02.04  Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln
  • 02.04.12  Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln / Flexible Verpackungen

Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln / Flexible Verpackungen

  • 02  Packstoffe, Packmittel, Packhilfsmittel und Packmittelproduktion
  • 02.04  Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln
  • 02.04.19  Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln / Säcke

Maschinen zum Herstellen von Packmitteln und Packhilfsmitteln / Säcke

  • 02  Packstoffe, Packmittel, Packhilfsmittel und Packmittelproduktion
  • 02.05  Maschinen und Anlagen zum Veredeln von Packmitteln

Maschinen und Anlagen zum Veredeln von Packmitteln

Unsere Produkte

Produktkategorie: Maschinen und Anlagen zum Veredeln von Packmitteln

Rundwebmaschinen

Für uns bei Starlinger, entsteht Innovation aus dem dynamische Zusammenspiel unterschiedlicher Einfluß-Parameter zu einem konvergierenden Gesamtziel.
Um es auf das Wesentliche zu reduzieren: der Einsatz neuester Technologien und Prozesse beim Bau unserer Maschinen und Anlagen, führt zu höchster Präzision, Benutzerfreundlichkeit, und Produktivität im Produktionsprozess bei unseren Kunden.
45.000 Rundwebmaschinen von Starlinger produzieren jährlich bei ca. 900 Kunden weltweit mehr als 35 Milliarden Meter Gewebe. Und die Produktionsgeschwindigkeiten werden immer schneller...

Mehr Weniger

Produktkategorie: Maschinen und Anlagen zum Veredeln von Packmitteln

Druckmaschinen

Einfacher „Kartoffel-Druck“, wie er früher einmal üblich war, entspricht schon lange nicht mehr den Bedürfnissen des Marktes. Sogar in Branchen, in denen Optik nie eine Rolle zu spielen schien, haben längst vielfarbige Logos und kunstvolle Schriften Einzug gehalten. Sei es, um das Produkt tatsächlich zu vermarkten oder schlicht und ergreifend seine Herkunft von der vergleichbarer Produkte abzugrenzen. Druck und seine Perfektionierung sind daher Aufgaben, denen sich Starlinger tagtäglich aufs Neue in seinen Forschungsabteilungen stellt.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Maschinen und Anlagen zum Veredeln von Packmitteln

Konfektionsanlagen

Erst die Konfektion macht aus bedrucktem Schlauchgewebe einen Sack. Am Ende der Produktion angelangt, geht es um die Individualisierung des gewebten Sacks. Das Schlauchgewebe wird in einem automatischen, kontinuierlichen Prozess auf eine bestimmte Länge geschnitten, genäht und mit der jeweiligen Verschlussart versehen – oder in einem speziellen, klebstofffreien Schweißverfahren zu einem AD*STAR®-Sack konfektioniert.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Maschinen und Anlagen zum Veredeln von Packmitteln

Beschichtungsanlagen

Ein Großteil der Gewebesäcke – zwischen 30 und 40% - wird beschichtet, da Beschichtung einen weitaus höheren Schutz des Füllguts vor Staub und vor allem Feuchtigkeit bietet. Außerdem lässt sich beschichtetes Material weitaus besser bedrucken.
Aber auch das genaue Gegenteil ist oft gefragt:
Für unbeschichtetes Gewebe entscheidet man sich vor allem dann, wenn der verpackte Inhalt atmen muss.

Gleichmäßig dicke Beschichtung mit hervorragenden Haftungseigenschaften?
Mit lamiTEC, der neuen Version der bekannten Starlinger High-Level-Beschichtungsanlagen, ist das eine Leichtigkeit.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Seit Anfang 1970 liefert Starlinger hochwertige Anlagen zur Produktion gewebter Kunststoffsäcke, d. s. beschichtete und unbeschichtete Säcke, Säcke aus Lenogewebe, Ventilsäcke, FIBCs (Big Bags), oder AD*STAR® Kastenboden-Ventilsäcke. Darin verpackt werden diverse Schüttgüter wie z. B. Zement, Chemikalien, Saatgut, Getreide, Mehl, Zucker, Zitrusfrüchte, Kunstdünger, Futtermittel und ähnliche Produkte.

Starlingers erwiesene Kompetenz im Bereich Kunststoffrecycling erfährt weltweit wachsendes Interesse. Die Geschäftsbereiche Starlinger recycling technology und Starlinger viscotec haben sich einen Ruf als Lieferanten hochentwickelter Prozesstechnologie für das Recyceln und Veredeln einer Vielzahl von Kunststoffen, darunter PE, PP, PA, PS, BOPP und PET, aufgebaut. Starlinger Recyclingsysteme sind führend im Bereich PET-Recycling und -Veredelung und wurden von zahlreichen Markeninhabern sowie nationalen und internationalen Behörden für die Erzeugung von lebensmitteltauglichen r-PET und HDPE-Granulat zugelassen.

Neuentwicklungen und modernste Technologie in der Verpackungsmittelproduktion und im Recycling machen sich bezahlt. So konnten zum Beispiel Zementhersteller die Bruchrate von Zementsäcken in der gesamten Logistikkette durch die Einführung der von Starlinger entwickelten und international patentierten gewebten AD*STAR® Kastenventilsäcke ent-scheidend reduzieren. Weitere innovative Verpackungsprodukte aus Polypropylengewebe wurden auch als Pinch-Bottom-Säcke, wiederverwendbare Einkaufstaschen oder für den Einsatz in FFS (Form, Fill & Seal)-Anwendungen entwickelt.
Mit Hilfe von Recycling wird aus Produktions- und Post-Consumer-Abfall ein wertvoller Sekundärrohstoff. Hersteller im Kunststoffbereich, aber auch Behörden, die sich mit Abfallentsorgung befassen, können dadurch Rohmaterialkosten senken und das Abfallmanagement verbessern.

Sowohl in der technologischen als auch in der Produktentwicklung setzt Starlinger den Schwerpunkt darauf, die höchsten Qualitätsstandards in den jeweiligen Anwendungsgebieten zu erreichen, gleichzeitig aber kosteneffizient und umweltverträglich zu bleiben.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Zielgruppen
  • Nahrungsmittel
  • Industriegüter
  • Getränke
  • Pharma
  • Konsumgüter (Non-Food)