Standverwaltung
Option auswählen

iwis antriebssysteme GmbH & Co. KG

Albert-Rosshaupter-Str. 53, 81369 München
Deutschland
Telefon +49 89 769091500
Fax +49 89 769091198
sales@iwis.com

Hallenplan

components Hallenplan (Halle 18): Stand A19

Geländeplan

components Geländeplan: Halle 18

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  Industrielle Software und Kommunikation
  • 06.02  Engineeringtools/Projektierungssoftware

Engineeringtools/Projektierungssoftware

  • 07  Maschinenteile/-komponenten, Zubehör
  • 07.02  Förderbänder, -elemente

Förderbänder, -elemente

  • 07  Maschinenteile/-komponenten, Zubehör
  • 07.08  Sonstige

Sonstige

Unsere Produkte

Produktkategorie: Greifer

Gripketten: präzise, korrosionsbeständig, zuverlässig!

Gripketten mit verschleißfesten und korrosionsbeständigen Klemmelementen werden zum Greifen, Einziehen und Transportieren von dünnwandigen, großflächigen Materialen eingesetzt. Empfindliche Materialen wie Folienverpackungen, dünnwandige Bleche, Kunststoffe und andere plattenförmige Hartmaterialien müssen schonend behandelt werden. Das Fördergut darf beim Transportieren, Positionieren, Zuführen, Ein- und Abziehen, Stanzen, Schweißen, Befüllen, Beschichten, Schneiden, Strecken, Formen oder Verschließen nicht beschädigt werden.

iwis-Gripketten mit Klemmelementen sorgen für optimales Zuführen des Transportguts. Eine spezielle Schwenktechnik des Greifers sorgt für höchste Präzision. Das Fördergut kann durch sicheres Klemmen genau positioniert werden. Durch unterschiedliche Federkraft können verschiedenste Materialien schonend gegriffen werden. Kette und Klemmelemente sind standardmäßig korrosionsgeschützt, verschleißfest und mit lebensmittelechtem Erstschmierstoff ausgerüstet.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Greifer

iwis Spitzlaschenketten für die Thermoforming-Branche

Unsere Förderketten werden kunden- und anwendungsspezifisch entwickelt und können entweder mit Standardkomponenten konstruiert oder aus eigens entwickelten Produkten zusammengestellt werden. Wir präsentieren vor diesem Hintergrund unsere weltweit eingesetzten und maßgeschneiderten Thermoformketten, die in allen Thermoformverpackungsanwendungen ein  Höchstmaß an Präzision, Qualität und Langlebigkeit bieten.
iwis Förderketten können den besonderen individuellen Anforderungen Ihrer Anwendung angepasst werden. Zusätzlich zur breiten Palette spezieller gerader und gebogener Spitzlaschen bietet iwis seinen Kunden auch Unterstützung bei der Entwicklung eigener Lösungen.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

01.10.2019

Für ein langes Kettenleben – sparsam, sauber, punktgenau: iwis stellt das neue CLA-Schmiersystem für Kettentriebe vor

Regelmäßiges Warten und Schmieren sind Grundvoraussetzungen für einen geringen Verschleiß und eine längere Lebensdauer von Kettentrieben. Immerhin können mehr als zwei Drittel aller Fälle von Kettenversagen mit sachgemäßem Nachschmieren vermieden werden. Grund genug für den Münchner Kettenhersteller iwis, sein Portfolio rund um die Kette um ein serviceorientiertes Produkt zu erweitern: Das neue CLA-Schmiersystem von iwis (CLA = Chain Lubrication Application) gibt mithilfe eines Spezial-Applikators permanent Schmierstoff an den Kettentrieb und andere Komponenten ab – und sorgt damit sparsam, sauber und punktgenau für ein langes Kettenleben.

Mit dem neuen Schmiersystem für Kettentriebe hat iwis Engineering, die firmeneigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung, den Fokus auf die Instandhaltung gelegt – Ziel war es, eine Verlängerung der Kettenlebenszeit mithilfe der richtigen Kettenschmierung zu erreichen. Das Ergebnis: Ein hocheffizientes Minimalmengen-Schmiersystem. Der Spezial-Applikator aus hochleistungsfähigem Material dient als Reservoir, von dem aus kontinuierlich kleine Mengen Schmierstoff an die eingesetzte Antriebskette abgegeben werden – und zwar nur dort, wo diese benötigt werden. Das verhindert, dass die Rollenkette im Einsatz mit Schmierstoff mangelversorgt oder unnötig viel Öl auf der Kette und in der Umgebung des Kettentriebs abgegeben wird. Eine umweltfreundliche, „grüne“ Lösung, die zudem Kosten senkt und die Gefahr der Kontamination von Anlagen reduziert.

Die CLA-Pumpen können wahlweise separat mit Zeitschaltung betrieben oder unkompliziert in die Maschinen-SPS integriert werden. Die kompakte Größe erleichtert ein nachträgliches Einbauen in vorhandene Maschinen und Anlagen. Mit bis zu 70 bar Pumpendruck können, dank Verteiler, sogar bis zu 16 Schmierpunkte mit ausreichend Öl versorgt werden, ohne dabei die Umgebung zu kontaminieren und wertvollen Schmierstoff zu verschwenden. Die besonderen Applikatoren aus PU-Schaum sind extrem widerstandsfähig und in vielen, auch individuellen Ausführungen erhältlich.

Mehr Weniger

01.07.2019

Die neuen b.triton-Hochleistungsrollenketten von iwis

Mit Hightech-Beschichtung gegen Korrosion und Verschleiß
Dort wo Bauteile den Gezeiten ausgesetzt sind oder strengen Reinigungsvorschriften unterliegen, stoßen Materialien mit herkömmlichen Beschichtungstechnologien an ihre Grenzen: Rollenketten, die in Häfen, in der Lebensmittelindustrie oder der Gebäudetechnik eingesetzt werden, verlieren schnell ihre Eigenschaften. Mit der neuen b.triton-Produktserie setzt der Münchner Kettenhersteller iwis rauen Betriebs- und Umweltbedingungen eine Hochleistungsrollenkette mit einer innovativen Beschichtungskombination entgegen.

Dank einer hochleistungsfähigen Zink-Flake-Technologie in Kombination mit einer speziellen Oberflächenbehandlung hat die JWIS-b.triton-Kette eine höhere Korrosionsbeständigkeit als vergleichbare Wettbewerbsprodukte auf dem Markt. Das haben genormte Korrosionsprüfungen gezeigt. Damit ist sie besonders nachhaltig – und das schont die Umwelt. Noch ein Plus in Sachen Umweltfreundlichkeit: Die neue Rollenkette besteht aus RoHS-konformen Materialien und ist frei von sechswertigem Chrom (CrVI).

Die Neuentwicklung basiert auf der Festigkeit von Carbonstahl-Ketten, kombiniert mit speziellen Oberflächenbeschichtungen – so können die Ketten gezielt in hochkorrosiven Umgebungen eingesetzt werden, in denen die hohen Dauerfestigkeiten und Bruchkräfte von Carbonstahl-Ketten erforderlich sind. Insbesondere die spezielle Zink-Flake-Beschichtung zeichnet sich durch ihre sehr hohe Haftbarkeit am Grundmaterial aus. Dabei wird die Rollenkette auch bei hoher Beanspruchung vor Korrosion geschützt. Das wurde in einem weiteren Salzsprühnebeltest mit bereits gelaufenen Ketten bestätigt.

Speziell beschichtete Hülsen und Bolzen reduzieren den Verschleiß im Kettengelenk der JWIS-b.triton-Kette. Die fließgepressten Hülsen und Rollen sorgen für eine noch bessere Korrosionsbeständigkeit, eine reduzierte Einlauflängung und einen ruhigeren Lauf der Kette. Der neue, gezielt für die Anwendungsgebiete der b.triton-Ketten zugeschnittene Schmierstoff iwiDUR-G sorgt für zusätzlichen Schutz vor Verschleiß und Korrosion. Damit sind JWIS-b.triton-Ketten in einem Temperaturbereich von -10 bis +130 °C einsetzbar – mit einer alternativen Hochtemperaturschmierung lässt sich der Einsatzbereich auf bis zu 150 °C erweitern.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

iwis ist Weltmarktführer für innovative Antriebssysteme auf Basis von Präzisionsketten für den weltweiten Maschinen- und Anlagenbau. Anwendungen finden sich in der Druck- und Papierindustrie, in der Verpackungsindustrie und der Fördertechnik sowie im Allgemeinen Maschinenbau und der Landmaschinenindustrie.

Das 1916 gegründete und in vierter Generation familiengeführte Unternehmen beschäftigt an 45 Standorten 2.014 Mitarbeiter. Stammsitz von iwis ist in München.

Das umfassende Markenportfolio von iwis umfasst die Marken JWIS, ELITE, FLEXON, EUROCHAIN und ECOPLUS sowie zahlreiche erfolgreiche Produktmarken wie MEGAlife, CR, b.dry, CCM, iwidur oder eliDUR — nur um einige zu nennen.

 

Mehr Weniger