Menu

Übersicht: News

Seite von 13
Rollen mit Weißblech auf einer Wiese mit Blumen

Bild: thyssenkrupp Rasselstein

Die Weißblechverpackung wird klimafreundlicher

13.06.2023

Sie zählen zu den am besten recycelbaren Verpackungen: Dosen, Tuben und Flaschen aus Weißblech. In Sachen CO2-Bilanz punkten sie allerdings nicht, denn die Stahlproduktion kommt noch nicht ohne Kohle als Energieträger aus. Doch die Industrie arbeitet an nachhaltigeren Lösungen und hat den ersten CO2-reduzierten Verpackungsstahl auf dem Markt gebracht.
Mehr lesen
Lebensmittelverpackungen mit kompostierbarer Extrusionsbeschichtung

Bild: BASF

Kompostierbare Beschichtung für lebensmittelechte Papierverpackungen

13.06.2023

Bei Verpackungen für Lebensmittel sind die Barriereeigenschaften besonders wichtig. Verbraucherinnen und Verbraucher wollen außerdem Lösungen, die mit der Umwelt verträglich sind. BASF hat eine Extrusionsbeschichtung für Papier- und Kartonverpackungen entwickelt, die industriell und heimisch kompostierbar ist.
Mehr lesen
Auf mehreren Handybildschirmen ist die Benutzeroberfläche der SoVi-App zu sehen.

Bild: SonicView

Verpackungen barrierefrei gestalten

16.05.2023

Ohne Verpackung kein Produktschutz. Doch wie können Menschen mit Seheinschränkungen sicher sein, was in ihrem Einkaufskorb landet? Für dieses Problem hat eine deutsche Designerin eine clevere Lösung entwickelt.
Mehr lesen
Drei Frauen vor Laptops

Die Studierenden arbeiteten in sechs Teams an dem Forschungsprojekt. (Bild: BAU)

SAVE FOOD Forschungsprojekt: Neue Lebensmittelverpackungen aus Lebensmittelresten

18.04.2023

Bei der Lebensmittelherstellung fallen viele Reststoffe an, die meist ungenutzt entsorgt werden. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Alternativen zu Kunststoffverpackungen. Bioabbaubare und kompostierbare Verpackungen können eine nachhaltige Alternative sein, vor allem wenn sie aus den Resten der Lebensmittelproduktion hergestellt werden.
Mehr lesen
Impression einer Messehalle auf der interpack

Vier Themen – die sogenannten Hot Topics – bestimmen die interpack 2023. (Bild: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann)

Diese Themen bestimmen die interpack 2023

18.04.2023

Kreislaufwirtschaft, Ressourcenschonung, Digitale Technologien und Produktsicherheit – das sind die vier Hot Topics, welche die interpack 2023 mehr als jedes andere Thema bestimmen werden. Aber worum genau geht es bei diesen Schwerpunkten?
Mehr lesen
Die virtuelle Fabrik von tna auf der Interpack 2023 erleben

tna auf der Interpack 2023

Advertorial - Virtuelle Verarbeitungs- und Verpackungswelt als Beitrag zur Nachhaltigkeit

10.04.2023

tna lädt Lebensmittelhersteller zu einem immersiven Erlebnis in einer virtuellen Fabrik auf der Interpack 2023 ein.
Mehr lesen
Versandkühlung mit paperfloc eco System

Die klimaneutralen paperfloc eco Systeme halten temperaturempfindliche Produkte kalt und können vollständig über das Altpapier entsorgt werden. Bild: Easy2Cool GmbH)

Grüne Versandverpackung für temperaturempfindliche Produkte

10.03.2023

Wenn Lebensmittel, Kosmetik- oder Pharma-Produkte transportiert werden, müssen diese teilweise dauerhaft gekühlt werden. Häufig setzt man dabei auf Styropor. Das Unternehmen easy2Cool aus München hat eine nachhaltige Alternative entwickelt. Die paperfloc Systeme sind vollständig recycelbar.
Mehr lesen
Ein Spielzeugroboter in Nahaufnahme

Ist die Automatisierung der Weisheit letzter Schluss? (Bild: Rock'n Roll Monkey/unsplash)

Wo hilft Automatisierung beim Verpacken?

09.03.2023

Modethema oder Dauerbrenner? Alle Welt redet von Automatisierung. Dabei ist der Umstieg auf automatisierte Lösungen im Verpackungsbereich beileibe kein Selbstläufer. Gerade Kleinunternehmen und Mittelständler sollten vor der Anschaffung großer Maschinen einiges beachten.
Mehr lesen
Biobasierte Kunststofffolie aus Kaffeesatz

Im Rahmen des Projektes WaysTUP! hat Aimplas eine Kunststofffolie aus Kaffeesatz hergestellt. (Bild: Aimplas)

Folie aus Kaffeesatz

14.02.2023

Das Projekt WaysTUP! sucht neue Verwendungsmöglichkeiten, um Bioabfälle länger im Kreislauf zu halten und als Sekundärrohstoffe zu nutzen. Das spanische Kunststofftechnologiezentrum Aimplas nutzt Kaffeesatz, um biobasierte Polymere für flexible Verpackungen herzustellen.
Mehr lesen
Eine Biokunststoffflasche steht auf einem moosbewachsenen Baumstumpf.

Sieht aus wie PET, ist aber der Biokunststoff PEF. (Bild: Avantium)

Biokunststoffe in der Verpackung

14.02.2023

Nicht ohne Grund setzt die Verpackungsbranche seit Jahrzehnten auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von fossilen Kunststoffen. Nun greifen Unternehmen vermehrt auf biobasierte Kunststoffe zurück. Doch welche Einsatzmöglichkeiten gibt es und worauf gilt es bei der Umstellung zu achten?
Mehr lesen
Seite von 13