20.04.2017

STATEC BINDER GmbH

STATEC BINDER GmbH lädt nach Rekordjahr zur internationalen Vertreter-Konferenz

Mit einem Auftragseingang von rund 40,60 Mio. Euro im Jahr 2016 erwirtschaftete der steirische Maschinenhersteller ein Plus von 134 % im Vergleich zum Vorjahr und startete mit einem Rekord-Auftragsstand in das Wirtschaftsjahr 2017. Als Spezialist in der Verpackung und Palettierung von freifließenden Schüttgütern ist die STATEC BINDER GmbH international tätig und in den Kernmärkten Asien und Westeuropa Technologieführer in der Offensackverpackung. Von 4. bis 7. April 2017 lud das Unternehmen mit Sitz in Gleisdorf zur internationalen Vertreter-Konferenz und präsentierte den rund 40 Geschäftspartnern das umfangreiche Produktportfolio. Einblicke in die Arbeitsabläufe an den Assemblierungsstandorten sowie in die neuesten Entwicklungen gehörten für die Vertreter ebenso zum Programm wie der Austausch und die Vernetzung mit Kollegen aus der ganzen Welt.

Zahlreiche Vertreter aus Europa, Asien, Amerika und Südafrika folgten der Einladung des namhaften Spezialisten für Verpackungsmaschinen und Palettieranlagen und nahmen von 4. bis 7. April an der „1st International STATEC BINDER agency conference 2017“ teil. Das nach ISO-9001 zertifizierte Unternehmen mit Sitz in Gleisdorf blickt mit dem Großteil davon auf eine langjährige Partnerschaft zurück, aus der weltweit erfolgreiche Projekte hervorgegangen sind. Ziel der Konferenz war es, den Vertretern das umfangreiche Produktportfolio sowie die neuesten Entwicklungen zu präsentieren. „Die ständige Weiterentwicklung unserer Anlagen ist für uns von großer Bedeutung, damit wir unseren Kunden maßgeschneiderte und flexible Lösungen bieten können. Höchste Qualität, Präzision und Zuverlässigkeit stehen dabei klar im Fokus", so Geschäftsführer Josef Lorger. Abgerundet wurden die Konferenztage beim gemeinsamen Abendessen, darunter ein typisch steirischer Buschenschank-Abend mit Dirndl und Lederhose.

STATEC BINDER GmbH als Technologieführer in der Offensackverpackung
Das vollautomatische Hochleistungs-Verpackungskarussell CIRCUPAC zählt zu den aktuellsten Innovationen der STATEC BINDER GmbH und ermöglicht die Befüllung von bis zu 1.200 Offensäcken pro Stunde. Es dient zum Verpacken von Mehl und pulvrigen Gütern, die bis dato nicht im Produktportfolio enthalten waren. Mit dem CIRCUPAC soll der Stellenwert als Technologieführer in der Offensackverpackung auch in einem neuen, zukunftsträchtigen Marktsegment ausgebaut werden.

Rekord-Auftragseingang im Wirtschaftsjahr 2016
Das im Oktober 2008 aus einem Joint-Venture zwischen der Binder+Co AG Verpackungstechnik und der STATEC Anlagentechnik GmbH hervorgegangene Unternehmen startete das Wirtschaftsjahr 2017 mit einem Rekord-Auftragsstand. Die Auslandsumsätze betrugen im Berichtzeitraum 93,2 % und belegen damit einmal mehr die große Bedeutung des Exportgeschäfts. Asien bleibt auf Basis der bestehenden Kerntechnologien der mit Abstand wichtigste Markt. Insgesamt lag der Auftragseingang 2016 mit 40,60 Mio. Euro um 134 % über dem Wert des Vorjahres und damit noch um 36,6 % über dem bisherigen Rekordjahr 2014.

Customer Service als Erfolgsfaktor  
Das Know-how der STATEC BINDER GmbH vereint 40 Jahre Erfahrung im Bereich der Verpackungstechnologie und mehr als 1.100 installierte Anlagen weltweit. Damit die vollste Zufriedenheit der Kunden gewährleistet werden kann, ist das Customer Service getreu dem Prinzip „Service is our success“ essentiell für den Erfolg des Unternehmens. Fundierte Beratungsleistung, schnelle Verfügbarkeit der Ersatzteile und hohe Service-Kompetenz zeichnen den Kundendienst aus. „Kunden auf der ganzen Welt vertrauen uns – denn Customer Service heißt, die Maschine mit den Augen des Kunden zu sehen“, so Bereichsleiter Johann Sailer.

Ausstellerdatenblatt