20.04.2017

Kaeser Kompressoren SE

Kaeser auf der Interpack

Sichere Druckluft-Versorgung

Sicher, effizient, wirtschaftlich und zukunftsfit sollte die Druckluftversorgung in der Packmittelindustrie sein. Kaeser Kompressoren zeigt auf der Interpack mit innovativen Konzepten und maßgeschneiderten Lösungen wie dies aussehen kann.

Ob nun als reine Steuerluft oder im Direktkontakt mit den Produkten, die Einsatzgebiete von Druckluft in der Verpackungsindustrie sind vielfältig. Und auch in dieser Branche hält Industrie 4.0 Einzug. Hocheffiziente Komponenten, ein Druckluftmanagement-System und Services zur vorausschauenden Instandhaltung sorgen dafür, dass Druckluft nicht nur jederzeit zuverlässig in der richtigen Qualität und Menge am richtigen Platz ist und so effizient und kostengünstig wie möglich erzeugt wird, sondern ermöglichen auch eine Überwachung und Auswertung der Daten in einem bisher nicht dagewesenen Umfang. Das spart Kosten und erhöht die Verfügbarkeit und Sicherheit.

SAM 4.0 sorgt für Effizienz und Durchblick

Wichtigste Komponente, um die eigene Druckluftversorgung nicht nur hocheffizient zu gestalten, sondern auch künftig fit für Industrie 4.0 zu sein, ist der Sigma Air Manager 4.0 (SAM 4.0). Das Druckluftmanagementsystem stimmt nicht nur alle Komponenten eines Druckluftsystems perfekt aufeinander ab, sondern gewährleistet jederzeit ein Maximum an Verfügbarkeit und Energieeffizienz der Druckluftstation durch seine weiterentwickelte 3D-Advanced Regelung. Daneben ist er quasi auch der Knotenpunkt und die Grundvoraussetzung, um Dienstleistungen im Sinne von Industrie 4.0 erst zu ermöglichen. Dazu gehören zum Beispiel das permanente Energiemanagement oder Dienstleistungen wie vorausschauende Instandhaltung (Predictive Maintenance).

DSD mit mehr Effizienz

Wer Effizienz-Champion sein will, muss den Anforderungen dauerhaft gerecht werden. Genau diesen Anspruch erfüllt die neue DSD-Baureihe voll umfänglich. Für Volumenströme von 14 bis 25 m³/min präsentieren sich die Schraubenkompressoren in der nächsten Generation. Zusammen mit zahlreichen anderen Verbesserungen sorgen unter anderem komplett überarbeitete Kompressorblöcke mit dem effizienten Sigma-Profil und IE4-Motoren für eine um bis zu neun Prozent verbesserte spezifische Leistung, sowie um bis zu sechs Prozent mehr Liefermenge gegenüber den bisherigen Modellen. Dies senkt die Energiekosten deutlich im Sinne des Versprechens: mehr Druckluft mit weniger Energie – niedrigste Drucklufterzeugungskosten.

Für ölfrei verdichtete Druckluft

Wer für seine Anwendungen ölfrei verdichtete Druckluft benötigt, ist mit den Schraubenkompressoren der CSG-Serie sehr gut versorgt. Die Liefermengen der zweistufigen Maschinen mit Antriebsleistungen von 37 bis 90 kW reichen von 5,4 bis 13,1 m³/min, die Druckwerte von 4 bis 10 bar (ü). Robust und zuverlässig und gleichzeitig effizient und energiekostensparend ermöglichen die Kompressoren der CSG-Baureihe hocheffiziente Drucklufterzeugung und garantieren hohe Wirtschaftlichkeit über die gesamte Lebensdauer.

 
  • SAM 4.0: der Sigma Air Manager 4.0 (SAM 4.0) überwacht und steuert nicht nur hocheffizient alle Komponenten einer Druckluftstation, er macht sie auch fit für Industrie 4.0
  • Langlebig, energieeffizient und umweltschonend sind die neuen trocken verdichtenden CSG-Schraubenkompressoren.
  • Die neuen DSD Schraubenkompressoren punkten mit deutlich gesteigerter Wirtschaftlichkeit.


Ausstellerdatenblatt