02.05.2017

ACTEGA DS GmbH

FoodSafe

Wer Artikel aus Kunststoff in den Markt bringen will, muss zahlreiche Voraussetzungen und Richtlinien erfüllen, die von gesetzgebenden Gremien vorgegeben und einzuhalten sind, seien es Vorschriften für den Lebensmittelkontakt, Sicherheitsanforderungen an Spielzeug, medical grade Standards, geforderte Qualitätssicherheits- und Qualitätskontrollsysteme oder Konformitätserklärungen. Um hier umfassende Beratung geben zu können, muss nicht nur der eigentlich herzustellende Gegenstand und der dafür geeignete Werkstoff in den Fokus genommen, sondern auch sehr genau auf den Verwendungs-/Einsatzzweck, auf die benötigte Lackierung und die vorgesehene Verpackung (und deren Verarbeitung) geachtet werden. Nur so kann Gesetzeskonformität entlang der gesamten Lieferkette erreicht werden.

Zum Beispiel Lebensmittelsicherheit. Eine Vielzahl von Verordnungen, Richtlinien und Normen regeln den rechtlich konformen Lebensmittelkontakt für alle Materialien und Gegenstände, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. So müssen Rohstoffe unter anderem festgelegte Reinheitskriterien erfüllen. Migrations-Grenzwerte sind einzuhalten. Die Rückverfolgbarkeit von Materialien ist auf allen Stufen der Lieferkette zu gewährleisten. Die Produktion hat nach guter Herstellungspraxis zu erfolgen. Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollsysteme müssen etabliert werden. Letztendlich muss der Inverkehrbringer von Gegenständen im Lebensmittelkontakt sicherstellen, dass ausschließlich rechtlich konforme Produkte in den Markt gelangen. Das gilt nicht nur für Verpackungen, sondern für eine Vielzahl von Produkten. Von Lebensmittelaufbewahrungsbox über Schneidbrett, Teller, Rührschüssel, Messergriff bis Trinkbecher gilt – wenn ein Gegenstand aus Kunststoff hergestellt wird, der in irgendeiner Weise mit einem Lebensmittel in Berührung kommt, dann muss man sich dieser Gesetzgebungen, Vorschriften, Regularien und Grenzwerte bewusst sein und diese einhalten.

Actega DS, Spezialist in der Herstellung von TPE-Kunststoffgranulaten, bietet eine Reihe innovativer TPE-Werkstoffe, die u.a. für Anwendungen im Lebensmittelkontakt zertifiziert sind. Dabei wird sensibel Wert auf den Verzicht von Weichmachern gelegt sowie auf die Einhaltung aller von der EU oder der FDA vorgegebenen Vorschriften und Grenzwerte geachtet. Mit ProvaMould® wird ein Portfolio von Kunststoffgranulaten für Personal Care-, Konsumgüterartikel oder etwa Spielzeug angeboten. Diese TPE-Rezepturen sind individuell einfärbbar und vornehmlich für die Spritzgussverarbeitung geeignet. Sie erfüllen u.a. die Anforderungen an ein gutes Griffgefühl und Anti-Rutsch Eigenschaften.

Was für die Rohstoffe zur Herstellung der vorgenannten Artikel gilt, gilt auch für die Drucklacke für den lebensmittelrechtlich konformen Verpackungsdruck. Actega Terra bietet daher Dispersionslacke für Lebensmittelverpackungen  aus Papier und Karton unter der Marke FoodSafe® an, die besondere Qualitätsmerkmale erfüllen.  Dies sind:

Sie sind migrationsarm und unterschreiten den Globalmigrations-Grenzwert von 60mg/kg.

Sie wurden von akkreditierten Prüflaboren untersucht und für den direkten Kontakt mit trockenen und öl-haltigen Lebensmitteln zertifiziert.

FoodSafe®-Lacke sind konform mit der Schweizer Bedarfsgegenständeverordnung und enthalten ausschließlich Substanzen, die in der dortigen Positivliste aufgeführt sind.

Zusätzlich verzichten diese Lacke auf unerwünschte konstitutionelle Bestandteile wie Mineralöle (MOSH, MOAH), Schwermetalle oder Phthalate.

Zum Portfolio gehören nicht nur klassische Faltschachtellacke, sondern auch zahlreiche Funktionslacke.

Darüber hinaus bietet ACTEGA Terra ein Portfolio von ToySafe®-Lacken für spielzeugrechtlich konformes Lackieren von Spielzeugverpackungen an. Sie verzichten auf Bisphenol A, Schwermetalle, Benzophenon und Weichmacher, sind konform mit geltenden Normen, Richtlinien und Verordnungen für Spielzeugsicherheit und wurden von akkreditierten Prüflaboren geprüft und zertifiziert.

Und auch die dafür zur Verfügung stehenden ProvaMould® Compounds werden den Verordnungen, Richtlinien und definierten Sicherheitsanforderungen gerecht und enthalten weder Schwermetalle, noch Weichmacher, PAK PAH oder Nitrosamine.

Ausstellerdatenblatt