09/05/2017

Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH

Der neue Laborcoater LC Lab von Lödige

Benutzerfreundlichkeit neu definiert

Auf der Interpack 2017 stellt die Gebr. Lödige Maschinenbau GmbH mit dem Laborcoater LC Lab eine komplette Neuentwicklung vor. Das Modell ergänzt die Coater-Serie LC, die speziell für Beschichtungsaufgaben in der Pharma- und Lebensmittelindustrie entwickelt wurde. Bei der Konstruktion des LC Lab standen die Anforderungen im Labor im Fokus. Zu den innovativen Features zählen daher unter anderem ein FDA-konformer Gehäusewerkstoff, der für diesen Maschinentyp erstmals eingesetzt wird, eine teilbare Trommel und ein mobiles Steuerungspanel, das ein unkompliziertes Auslesen der Daten erlaubt. Der mit neu entwickelten Düsen bestückte Düsarm rundet die Neuentwicklung ab.

Der Neuzugang unter den Lödige-Coatern der LC-Reihe ist modular aufgebaut und kann mit den für den Coatingprozess notwendigen bzw. anforderungsspezifischen Modulen ausgerüstet werden.

Die Chargengröße beim LC Lab ist variierbar. Die Besonderheit dabei: Das Volumen der Trommel wird halbiert − anders als bei herkömmlichen Systemen bleibt die Trommelgeometrie durch das Einsetzen einer speziell entwickelten Trennscheibe jedoch unverändert. Der Düsarm kann dabei ebenfalls einfach angepasst werden. Damit ist es möglich, Versuche mit kostenintensiven Wirkstoffen zunächst mit geringem Produkteinsatz zu fahren. Die hierbei erzielten Ergebnisse lassen sich dann problemlos auf größere Chargen übertragen.

Die Maschine zeichnet sich durch einen funktionell neuartigen, FDA-konformen Gehäusewerkstoff aus. Die Oberflächen sind sehr leicht zu reinigen, zudem ermöglicht die Verarbeitung neue Designoptionen. Der Düsarm des Labormodels wurde in Zusammenarbeit mit den Experten der Firma Düsen-Schlick an den Bedarf im Labor angepasst: Beim LC Lab kommen leistungsfähige Nano-Düsen zum Einsatz. Diese sehr kleinen Düsen erreichen auch bei niedrigen Drücken eine optimale Zerstäubung der Coating-Flüssigkeit. Der Düsarm und damit die Düsenposition lässt sich vom Bediener − wie bei den kommerziellen Coatern − von außen verstellen und damit auf produktspezifische Veränderungen des Tablettenbettes während des Coatingprozesses anpassen. Eine turbulenzarme Führung des Trocknungsluftstroms führt zu einem optimalen Trocknungsprozess mit geringer Sprühtrocknung und Verstaubung der Düsen.

Im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit des LC Lab setzt auch das Bedienpanel neue Standards. Das mobile Gerät ist über eine Dockingstation mit dem LC Lab verbunden. Bei Bedarf kann es so einfach abgenommen werden, um die gewonnenen Daten direkt am Schreibtisch an den PC zu übertragen und dort auszuwerten. Die Größe des Panels ermöglicht dabei eine gute Lesbarkeit des Displays.

Lödige auf der Interpack (04.-10. Mai 2017 – Messe Düsseldorf): Halle 6 / B78

Kontakt für Leser-Anfragen:
Reiner Lemperle
Gebr. Lödige Maschinenbau GmbH
Elsener Straße 7-9 – 33102 Paderborn
Tel.: +49-5251-309-371
E-Mail: marketing@loedige.de
www.loedige.de

Pressekontakt: 
Prospero GmbH
Müllerstraße 27 – 80469 München
Telefon: +49-89-273383-14
Telefax: +49-89-273383-29
E-Mail: marco.voeroes@prospero-pr.de

Ausstellerdatenblatt