21.04.2017

Braskem S.A.

Braskem präsentiert intelligente Verpackungslösungen auf der Interpack 2017

Das Unternehmen innoviert und bekräftigt sein Engagement für eine intelligente Zukunft

Braskem, der größte Hersteller von thermoplastischen Kunststoffen in Nord- und Südamerika nimmt vom 4. bis 10. Mai an der Interpack in Düsseldorf, am Stand G15 (Halle 9), teil. Zur Messe wird das Unternehmen neue Anwendungen für Grünen Kunststoff I’m green™ vorstellen, wie zum Beispiel die Kaffeeverpackung des niederländischen Herstellers Peeze und andere für Kosmetika und Körperpflege für das deutsche Unternehmen Speick und den italienischen Hersteller L'Erbolario. Braskem wird auch Amppleo vorstellen, ein Polypropylen, das für die Herstellung von hochleistungsfähigen Schaumstoffen entwickelt wurde, sowie Forschungsergebnisse und Fortschritte in der Technologie für intelligente Verpackungen.

Das Grüne Polyethylen I’m green™ wird aus einer erneuerbaren Quelle, nämlich Zuckerrohr, hergestellt, und trägt zur Reduzierung der Emission von Treibhausgasen in die Atmosphäre bei, da während des Herstellungsprozesses Kohlendioxid abgeschieden und gespeichert wird. Eine Aktualisierung der Studie des Instituts für Energie- und Umweltforschung GmbH (IFEU) zum Life Cycle Assessment (LCA) von grünem Kunststoff, der sich auf die landwirtschaftliche Phase konzentriert, weist auf Reduzierungen der Umweltauswirkungen und Verbesserungen der Prozesse hin. Somit wurde eine Erhöhung der Kohlenstoffabscheidung im Vergleich zu vorherigen Messungen registriert.

„Der Grüne Kunststoff ist das Ergebnis eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts, das über 300 Millionen US-Dollar an Investitionen erhalten hat und an dem zahlreiche Personen beteiligt waren. Derzeit wird das Biopolymer nach Europa, USA, Asien, Südafrika und Südamerika exportiert und mehr als 150 Marken verwenden es auf der ganzen Welt. Für Braskem ist die Teilnahme an der wichtigsten Verpackungsmesse eine Gelegenheit, unsere globale Präsenz zu stärken,“ so Gustavo Sergi, der für den Geschäftsbereich erneuerbare Chemikalien bei Braskem verantwortlich ist.

Hochtechnologie für die Herstellung von Schaumstoffen

Braskem wird auf der Interpack 2017 Amppleo, ein hochschmelzfestes Polypropylen, präsentieren. Das PP-HMS wurde zur Herstellung von vielseitigen und hochleistungsfähigen Schaumstoffen in der Verpackungs- und Kraftfahrzeugindustrie und in anderen Branchen entwickelt.

Der Kunststoff kann Temperaturen von bis zu 130 °C ohne Verformung standhalten und ermöglicht die Herstellung von Schaumstoffen mit einem breiten Dichtebereich von 30 bis 300 Kilogramm pro Kubikmeter für eine Vielzahl von Anwendungen. Amppleo kann für leichtgewichtige Produkte verwendet werden und bietet eine hervorragende Wärme- und Schalldämmung. Das Material ist auch zu 100 Prozent recycelbar.

Forschungsfortschritte bei den intelligenten Verpackungen

Ein weiteres Highlight für die Messe sind Fortschritte von Braskem im Bereich der intelligenten Verpackungen, die durch Farbänderungen, Informationen über die Qualität und die Haltbarkeit der verschiedenen Produkte, wie Lebensmittel und Kosmetika geben. Diese Technologie wird von Braskem, in Partnerschaft mit der amerikanischen Clemson University und der Bundesuniversität Rio Grande do Sul (UFRGS), Brasilien, entwickelt.


Die Innovation vorantreibende Partnerschaften
 
Ebenfalls am Stand von Braskem auf der Interpack verfügbar:

- Polypropylenbecher in Partnerschaft mit Giseh, und Grüner Kunststoff in Partnerschaft mit dem finnischen Unternehmen Stora Enso.

- Partnerschaft zwischen Braskem und Made In Space, ein US-amerikanisches Unternehmen, das führend in der Entwicklung von 3D-Druckern für die NASA und die Lieferung von Grünem Kunststoff für die Herstellung von Werkzeugen und Teilen für die Internationale Raumstation (ISS) ist. (WEITERE INFORMATIONEN)

- Der Kaffee, der am Stand serviert wird, stammt von Peeze, einziger niederländischer Kaffeehersteller, der ausschließlich 100%-zertifizierten Kaffee herstellt, und der für seine Kaffeeverpackung Grünen Kunststoff I’m green™ von Braskem verwendet. Die nachhaltigen Verpackungen sind das Ergebnis einer Partnerschaft, die im Oktober 2016 von den beiden Unternehmen bekannt gegeben wurde. Sie erlaubten eine drastische Verringerung des Kohlenstoff-Fußabdrucks von Peeze. Für jeweils 1 kg Grünes Polyethylen, das in de Peeze-Verpackungen verwendet wird, wird mehr als 4,5 kg CO2 aus der Atmosphäre abgeschieden.

FOTOS:
https://www.dropbox.com/sh/mudafmnpxel5s2l/AAAB5n4jfMrkX60cYGe30ikPa?dl=0

Über Braskem

Braskem ist der größte Produzent von thermoplastischen Kunststoffen in Nord- und Südamerika, mit einem jährlichen Produktionsvolumen von mehr als 20 Mio. Tonnen, was auch andere Chemikalien und petrochemische Grundstoffe einschließt. Das Unternehmen erzielt einen Jahresumsatz von 54 Milliarden R$. Braskem möchte das Leben der Menschen verbessern und nachhaltige Lösungen für Chemikalien und Kunststoffe entwickeln, das Unternehmen ist in mehr als 70 Ländern tätig und beschäftigt um die 8.000 Mitarbeiter. Es besitzt 40 Industrieanlagen in Brasilien, den USA, Deutschland und Mexiko, das Werk in Mexiko wird in einem Joint Venture mit dem mexikanischen Unternehmen Idesa betrieben.

Braskem auf der Interpack 2017 - Halle 9 G15

 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

AJA Media Solutions

Marcio Damasceno (Berlin) – damasceno@ajasolutions.co.uk - +49 179 8759154

Maria Luiza Abbott (London) – cuca@ajasolutions.co.uk - +44 772 0297199

Ausstellerdatenblatt