Rasch

Mathias-Brüggen-Str. 9, 50827 Köln
Deutschland

Telefon +49 221 9566540
Fax +49 221 5954402
info@rasch-maschinen.de

Messehalle

  • Halle 2 / D04
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

interpack 2017 Hallenplan (Halle 2): Stand D04

Geländeplan

interpack 2017 Geländeplan: Halle 2

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Verpackungsmaschinen und -geräte
  • 01.02  Abfüllen und Verpacken
  • 01.02.07  Einschlagmaschinen/Einwickelmaschinen
  • 01  Verpackungsmaschinen und -geräte
  • 01.03  Endverpacken, Materialfluss, Logistik
  • 01.03.05  Maschinen zum Sichern von Ladeeinheiten
  • 01.03.05.03  Umreifungs- und Umschnürungsmaschinen

Umreifungs- und Umschnürungsmaschinen

  • 01  Verpackungsmaschinen und -geräte
  • 01.06  Ergänzende Maschinen und Anlagen im Verpackungsprozess
  • 01.06.04  Foliermaschinen

Foliermaschinen

  • 03  Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Süßwaren (Schokoladenprodukte, Zuckerwaren, Kaugummi)
  • 03.02  Einzelmaschinen/-anlagen zur Herstellung von Süßwaren (Schokoladenprodukte, Zuckerwaren, Kaugummi)
  • 03.02.75  Temperiereinrichtungen
  • 03  Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Süßwaren (Schokoladenprodukte, Zuckerwaren, Kaugummi)
  • 03.03  Betriebs- und Hilfseinrichtungen für die Herstellung von Süßwaren (Schokoladenprodukte, Zuckerwaren, Kaugummi)
  • 03.03.10  Betriebs- und Hilfseinrichtungen für die Herstellung von Süßwaren / Pumpen

Betriebs- und Hilfseinrichtungen für die Herstellung von Süßwaren / Pumpen

  • 07  Services
  • 07.01  Dienstleistungen
  • 07.01.01  Montage, Wartung und Instandhaltung

Montage, Wartung und Instandhaltung

Unsere Produkte

Produktkategorie: Einschlagmaschinen/Einwickelmaschinen

Rasch Type FI 4-6 Spezial-Hohlkörperverpackungsmaschine

Schokoladenfiguren erfreuen sich im Süßwarenbereich größter Beliebtheit. Aber wie kommen die zerbrechlichen Figuren in ihre maßgeschneiderte Hülle? Die Rasch Spezial-Hohlkörperver- packungsmaschine Type FI setzt seit Jahrzehnten Standards in der Wicklung empfindlicher Schokoladenhohlkörper.

Ob Weihnachtsmann, Elfe, Engel, Knecht Ruprecht, Crampus, Osterhase, Frosch, Küken, Henne, Bären, Teddys, Eisbären, Pinguine, Yowies, Kiwis, Autos, Comicfiguren, WM-Maskottchen oder sonstige Figuren - solange sie aus Schokolade sind und in das Größenraster der Rasch Hohlkörperwickelmaschine Type FI 4-6 passen, erhalten sie auf dieser Verpackungsmaschine ihre maßgeschneiderten, raschelnden Hüllen aus Aluminiumfolie. Schon bei Ihrer Produktentwicklung stehen Ihnen die Experten von Rasch von der ersten Skizze bis zur fertigen Form mit Rat und Tat zur Seite, um eine Geometrie zu entwickeln, die sich optimal maschinell wickeln lässt.

Neben dem bewährten Überschlag setzen wir seit vielen Jahren mit der von Rasch entwickelten Figurenfalz (auch Z-Faltung oder 3fach-Faltung genannt) Standards hinsichtlich der sauberen Verfaltung der Folie ohne Folienblitzer. Durch unser Original-Heißsiegelverfahren lassen sich auch Formen mit anspruchsvoller Geometrie, wie zum Beispiel Sitzhasen, problemlos und optisch einwandfrei verpacken. Mit unserem neuen Falz-Siegel-Verfahren kombinieren wir die Vorteile beider Falttechniken: Die Folie wird dem Produkt optimal angepasst, gefalzt und zusätzlich noch heißgesiegelt. So lassen sich nicht nur Folieneinrisse vermeiden, sondern es entsteht eine solide Verpackung, die den steigenden Anforderungen hinsichtlich einer möglichst manipulationssicheren Verpackung bestmöglich Rechnung trägt. Die spezielle Figurenglättstation gibt den Produkten den nötigen Feinschliff.

Diese Maschinenreihe erreicht je nach Produkt und/oder Faltungsart eine maximale Laufleistung von bis zu 60 Takten pro Minute. Darüber hinaus bietet die Rasch Hohlkörperwickelmaschine Type FI diverse Möglichkeiten zur Anbringung von Etiketten, was auf Grund der zunehmenden Deklarationspflicht immer bedeutsamer wird.

Diese Maschine lässt sich manuell oder automatisch mit diversen Zuführmöglichkeiten beschicken. Serienmäßig sind der Folienabzug, der Hauptantrieb und die Faltbrücke mit dezentralen Servomotoren ausgestattet, die es ermöglichen, je nach Produkt in der Steuerung hinterlegte Referenzpunkte automatisch anzusteuern. Die Hohlkörperwickelmaschine Typenreihe 4-6 ist außerdem mit Schnellwechselsystemen im Formatbereich und an der Faltbrücke ausgestattet. Die Rüstzeiten lassen sich so, insbesondere im Vergleich zu den Vorgängermodellen, erheblich verkürzen.

Die Rasch Hohlkörperwickelmaschine Type FI kann jederzeit mit weiteren Formatsätzen und Aggregaten auf- und nachgerüstet werden. Rasch Formatteile werden, in enger Zusammenarbeit mit den Formenherstellern, ausschließlich auf der Grundlage von Original 3D-Daten der Figuren berechnet und auf modernen CNC-Bearbeitungszentren gefertigt. Damit werden Abweichungen und Unsicherheiten vermieden, wie sie bei herkömmlicher Fertigung oder dem Scannen von Schokoladenprodukten durchaus entstehen können. Rasch-Originaltechnologie, worauf Sie sich verlassen können!

Mehr Weniger

Produktkategorie: Temperiereinrichtungen

Rasch Spezial-Temperiermaschine Type TR

Die Rasch Spezial-Temperiermaschine Type TR ist eine Vorkristallisiermaschine (Temperiermaschine) für Schokoladenmassen, Fettglasuren, Compoundmassen und ähnliche Fettgemenge. Sie erfüllt hierfür optimal die Bedingungen für das Vorkristallisieren, die Bildung kleinster, stabiler Fettkristallmodifikationen und deren gleichmäßige Verteilung in der Schmelze. Auch fettärmere Massen mit einem Mindestfettanteil von 26 % können vorkristallisiert werden. Ingredienzien wie ganze Haselnüsse, Nusskernbruch und bedingt getrocknete Fruchtfleischstücke oder Krokantteilchen können der Masse vor dem Temperieren beigegeben werden.

Die Rasch Spezial-Temperiermaschine Type TR besteht im Wesentlichen aus einem Massevorratsbehälter mit Rührwerk, (je nach Maschinengröße) variablen Wärmeaustauschzonen, einer Förderschnecke im Inneren der Zonen und Regelkreisen zum Kühlen beziehungsweise Wiedererwärmen für jede Zone. Optional kann eine Warmwasserversorgung für vorzuwärmende Anlagenteile zusätzlich eingerichtet werden.

Warum ein Vorratsbehälter mit Rührwerk? Ganz einfach, in diesem Behälter können Beimengungen bereits vor dem Temperierprozess gleichmäßig mit der zu temperierenden Masse vermischt werden. Auf diese Art und Weise entsteht eine homogene Masse, die über die Schnecke gefördert und auf die für den anschließenden Gießvorgang passende Temperatur herunter gekühlt wird.

Warum ein Schneckentemper? Der Schneckentemper bietet, im Gegensatz zu Plattentemperiersystemen, die Möglichkeit, Massen mit unterschiedlichen Ingredienzien wie z.B. Nüssen, Mandeln etc. zu temperieren. Insbesondere beim Temperieren empfindlicher Nougatmassen (Typenreihe NTR mit spezieller Nougat-Schnecke) hat sich die Rasch Typenreihe TR bestens bewährt. Entstehen Bruch oder sonstiger Re-Work, kann dieser ganz einfach dem Vorratsbehälter wieder hinzugegeben werden, eine Chargenrückverfolgbarkeit ist somit gewährleistet.

Die Rasch Spezial-Temperiermaschine Type TR gibt es in fünf verschiedenen Ausführungen (500, 1000, 1500, 2000 und 2500 kg/h). Bei Massewechseln oder zum Reinigen lässt sich die Schnecke sehr leicht herausnehmen.

Rasch Temperiertechnologie – alt bewährt und durch die modernen Anforderungen insbesondere hinsichtlich der Chargenrückverfolgbarkeit wieder top aktuell!

Warum Rasch?
  • Sie erhalten maßgeschneiderte, auf ihr Produkt abgestimmte Verpackungslösungen
  • Wir entwickeln Originaltechnologie Made in Germany
  • Unsere Maschinen sind solide und langlebig
  • Pünktlicher Service ist uns wichtig
  • Nach dem Kauf steht Ihnen unser zuverlässiger, technischer Support zur Verfügung

Mehr Weniger

Produktkategorie: Einschlagmaschinen/Einwickelmaschinen

Formatsatzbau

Damit auch während des Verpackungsprozesses Ihre hochwertigen und empfindlichen Produkte optimal und schonend verarbeitet werden können, setzen wir auf Präzisionsfertigung jedes einzelnen Formatteils. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung  auf diesem Gebiet und vertrauen Sie uns. 

Maßgeschneiderte Formatteile sind unerlässlich für ein gutes Verpackungsergebnis. Damit dies auch auf Maschinen älteren Datums problemlos funktioniert, haben wir das Wissen und die Daten jahrzehntelanger Entwicklungsarbeit gesammet. Sie möchten einen Formatsatz für eine vorhandene Maschine, oder Sie haben eine Gebrauchtmaschine gekauft und benötigen hierfür ein Format? Kein Problem. Mit Hilfe modernster CAD- und CNC-Technik  erhalten Ihre Produkte bei uns ihre maßgeschneiderten, RASCHelnden Hüllen.

Hierbei entwickeln wir die Formatteile auf der Grundlage der 3D-Daten der Figur. Abweichungen, wie sie z.B. beim Scannen oder Gießen vorkommen können, sind somit ausgeschlossen. Selbstverständlich genügen unsere Formatteile den Anforderungen der EU-Verordnung 10/2011.

Die Original-Formatteile für unsere Wickelmaschinen werden seit jeher ausschließlich bei uns in Köln gefertigt und werden von unseren erfahrenen Servicemonteuren aufgebaut und in Betrieb genommen. Gewährleistung für Qualität und Funktionalität selbstverständlich inbegriffen. Ein Service, den Ihnen nur der Originalhersteller bieten kann.

Mehr Weniger

Unsere Marken

Über uns

Firmenporträt

Seit 1950 trifft bei Rasch Innovation auf Tradition.
Der Spezialmaschinenbau hat bei Rasch eine lange Tradition. 1950 schufen Wilhelm Rasch und sein Geschäftspartner Otto Römmling mit der Firmengründung die Basis für die RASCH Maschinenfabrik.
Mit nur fünf Mitarbeitern wurde in einer angemieteten Produktionshalle die erste Rasch Temperiermaschine gebaut.

Wilhelm Rasch, von Beruf Ingenieur, war bereits vor dem 2. Weltkrieg in seiner Heimatstadt Wernigerode als Betriebsleiter bei der Firma Lauenstein tätig gewesen. Diese produzierten Prozesstechnik rund um die Süßware, vornehmlich Temperiereinheiten, Kessel, Rührwerke, Pumpen und Hähne. Dieses Wissen brachte er in die neu gegründete Firma ein. Otto Römmling, im Harz noch als Lehrjunge tätig, stieg als Juniorpartner in die gemeinsame Unternehmung ein.
Schon bald wurde das Produktionsprogramm erweitert. Ab 1952 stellte Rasch bereits Verpackungsmaschinen der TypenreiheRP sowie Pumpen und Schokoladenhähne her. 

Gerade im Bereich der Verpackungsmaschinen konnte die Wilhelm Rasch Spezialmaschinenfabrik schnell Maßstäbe setzen, insbesondere im Bereich der Hohlkörperverpackung für Schokoladenprodukte. Durch die Vielfalt der Verpackungsartenhaben sich die Rasch Ver-packungsmaschinen inzwischen bei vielen Süßwaren- und Nonfood-Produzenten einen Namen gemacht.

Bereits in den 1980er Jahren traten mit Wilhelm Kurt Rasch und Helmut Römmling Vertreter der zweiten Generation in den Betrieb und die Geschäftsleitung ein, so dass eine Kontinuität und ein reibungsloser Übergang gewährleistet waren. Nach wie vor befindet sich der Betrieb zum Teil im Besitz der Familien Rasch und Römmling.
Nach dem frühen, unerwarteten Tod von Wilhelm Kurt Rasch im Jahre 2008 übernahm dessen Tochter Sarah seine Firmenanteile und gestaltet seitdem aktiv die Firmenpolitik als Gesellschafterin mit. Helmut Römmling bleibt dem Hause nach seinem Ausscheiden aus dem operativen Geschäft zum Jahresende 2009 auch weiterhin als Gesellschafter treu. Dritte Gesellschafterin ist Raschenkelin Tina Gerfer. Nach dem Ausscheiden ihres Onkels Wilhelm Kurt Rasch rückte sie in die Geschäftsführung auf. Den Gesellschafterkreis verstärkt seit Mitte 2014 Robert Buchalik.

Heute sind am Standort in Köln-Bickendorf 67 Mitarbeiter und Auszubildende beschäftigt. Das Produktionsprogramm umfasst außer den Hohlkörperverpackungsmaschinen ebenfalls universelle und hochspezialisierte Wickelmaschinen.
Dabei liegt das Augenmerk nicht nur auf der Verpackungsmaschine allein, sondern umfasst auch komplette Verpackungsanlagen mit den unterschiedlichsten Zuführ- und Abtransportsystemen.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Zielgruppen
  • Nahrungsmittel
  • Süßwaren
  • Backwaren
  • Konsumgüter (Non-Food)