interpack - Die Messe für Inhalte.

Die Verpackungsindustrie ist von elementarer Bedeutung für sämtliche andere Branchen. Kein Produkt ist denkbar ohne die zuweilen hochkomplexen Prozesse seiner Herstellung – ganz gleich wie klein oder wie groß ein Unternehmen oder ein Produkt auch sein mögen. Alle Branchen benötigen entlang der gesamten Wertschöpfungskette intelligente Verpackungsstrategien, die Lagerung, Logistik und auch Administration umfassen. Diese generelle globale Relevanz der interpack-Themen sowie das hohe Niveau von Ausstellern und Besuchern machen die interpack in Düsseldorf alle drei Jahre zum internationalen Hotspot für ein hochqualifiziertes Fachpublikum.

Die innovativen 8

DIE GESAMTE WERTSCHÖPFUNGSKETTE AUF EINER MESSE.

Die interpack ist das unverzichtbare Event für die Branchen Nahrungsmittel, Getränke, Süßwaren, Backwaren, Pharma, Kosmetik, Non-Food, Industriegüter.

Keine andere Messe weltweit bildet die gesamte Wertschöpfungskette ab. Und auf keiner anderen Messe liefert die Packmittelindustrie mit all ihren so unterschiedlichen Materialien sämtlichen industriellen Branchen maßgeschneiderte Lösungen und innovative Konzepte.

Innovation beginnt auf der interpack.

Neue Kontakte knüpfen, neue Kunden gewinnen, mit einem innovativen Stand Präsenz zeigen. Die interpack ist für den globalen Player, für den innovativen Mittelständler und für den klassischen Kleinunternehmer ein Muss. Hier ist technologischer Fortschritt zuerst zu sehen.
Die interpack schaut außerdem weit über den Tellerrand hinaus. Auch auf dem Gebiet des globalen Themas Nachhaltigkeit ist die Messe Impulsgeber für fortschrittliche und visionäre Konzepte und Ideen. Zahlreiche ergänzende Veranstaltungen während der Messetage geben Besuchern und Ausstellern wertvolle Impulse.

Inspiration für die nächsten
drei Jahre.

In den 18 Messehallen gibt es mehr zu sehen, als in sieben Tage passt, und nirgendwo sonst auf der Welt können Sie sich einen so umfassenden, aktuellen Überblick über den Wettbewerb verschaffen. Ihre potenziellen Gesprächspartner sind rund 170.000 Fachbesucher aus 190 Ländern.

Seien Sie dabei, wenn sich vom 04.–10. Mai 2017 die Fachwelt in Düsseldorf trifft. Und auch zwischen zwei interpack-Messen sind wir aktiv. Wir begleiten unsere Aussteller mit weltweiten Fachmessen in die regionalen Absatzmärkte.

97% aller Teilnehmer empfehlen diese Messe weiter.

Dass wir als Veranstalter von der interpack begeistert sind, ist wahrscheinlich nicht zu überhören. Doch auch die Stimmen von Teilnehmern sind ausnahmslos positiv. Wer einmal auf der interpack war, ganz gleich, ob als Aussteller oder Besucher, will wiederkommen.

Das sagen Besucher zur interpack

Filiberto Felici
“Ich bin hier als Produktmanager meines Unternehmens in San Marino.“ Filiberto Felici arbeitet mit Verpackungsmaschinerie, Kartonagen und Klebemaschinen. „Ich komme fast zu jeder interpack, um nach neuer Ausrüstung und Werkzeugen zu suchen. Die interpack ist die erste Messe in Europa und besonders wichtig für Verbindungen auf dem Markt. Als Entwicklungstrend lässt sich die Komplexität der Maschinen ausmachen.“
Ken Tananka
Ken Tanaka wurde von seinem Unternehmen, das in der Taschen-Industrie in Japan tätig ist, nach Düsseldorf geschickt. „Hier kann ich meinen Job und meine Interessen verbinden. Für meinen Job suche ich nach neuen Produkten und Maschinen; für mich selbst entdecke ich neue Interessensgebiete. Ich bin zum zweiten Mal mit meinem Kollegen auf der Messe. Dieses Mal haben mich besonders die Verpackungsmaschinen aus der Bekleidungsindustrie beeindruckt.“
Pooja Tandon ist eine indische Designerin, die nach den neuesten Innovationen für ihr eigenes kleines Unternehmen sucht. „Ich muss wissen, was in der Branche passiert und wie sie sich entwickelt. Dafür suche ich nach neuen Formen, Farben und Drucken. Ich glaube, der innovativste Part ist die Größe der Verpackung. Alles wird immer kleiner, mit mehr Liebe zum Detail. Mir gefällt das!“
Johan Huysmans ist gerade zum siebten Mal aus Belgien zur Messe nach Düsseldorf angereist. Er arbeitet für eine Firma in der Nahrungsmittelindustrie. „Ich suche nach interessanten Neuerungen im Bereich der Verpackung von Lebensmitteln – und schaue natürlich auch, was unsere Konkurrenz vorstellt.“ Seiner Meinung nach wird alles immer größer. „Alles wächst, ich sehe immer mehr internationale Besucher und mehr Aussteller, die nicht nur aus Europa kommen.“
Mehmet Aydogdu und sein Sohn Mustafa kommen aus Deutschland und sie besuchen die interpack zum ersten Mal. „Ich arbeite selbst in der Verpackungsindustrie und möchte meinem Sohn gerne ein paar Eindrücke vermitteln. Die Größe der Messe ist wirklich beeindruckend. Alles ist sehr gut strukturiert und organisiert.“
Schon zum zweiten Mal besuchen die US-Amerikaner Alvaro Allende und Lindsay McBeth die Messe. Sie interessieren sich besonders für Prozesse und Maschinen für Backwaren. "Wir kommen immer gerne nach Düsseldorf, denn die Handelsmesse ist besonders wichtig in der Branche. Immer wenn wir herkommen, sammeln wir die neuesten Informationen.“
“Wir treffen uns hier mit unseren Lieferanten und um zu sehen, was es alles Neues gibt“, sagt Richelle van Helten aus den Niederlanden, die mit ihrer Kollegin besonders nach neuen Ideen und Informationen für ihr Unternehmen in der Zuckerindustrie sucht. „Ich bin zum ersten Mal hier und es gefällt mir wirklich gut. Ich sehe vor allem im Bereich Bioplastik eine Entwicklung, die ich sehr schätze.“
Leonardo Cajiao aus Ecuador vertritt als Ingenieur eine deutsche Firma und trifft auf der interpack seine Abnehmer, um ihnen innovative Neuentwicklungen und Prozesse vorzuführen. „Wir treffen uns in Düsseldorf, weil ich meinen internationalen Kunden hier die neuesten Entwicklungen am besten präsentieren kann. Sie sind besonders begeistert von den Exportpreisen. Die interpack ist für unser Unternehmen die wichtigste Messe weltweit.“
Messeimpressionen von der interpack
Messeimpressionen von der interpack

Das sagen Aussteller zur interpack

sappi, Kerstin Dietze, Marketing Manager:
„Mit unserem Unternehmenszweig Spezialpapier sind wir dieses Jahr das erste Mal auf der Messe vertreten. Für unsere innovative Spezialpapiermaschine mit doppelter Kapazität suchten wir auf der interpack eine Plattform, um die Entwicklung voranzutreiben und unsere Potentiale vorzustellen. Dazu bietet das professionelle und internationale Publikum der Messe die besten Voraussetzungen! Mit den interessierten Besuchern konnten wir ein paar tolle Aufträge generieren.“
Bernhard Kürschner, Huber Packaging Group
Huber Packaging Group, Bernhard Kürschner, Leiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit:
„Die interpack bietet uns als weltgrößte Messe im Verpackungsbereich gute Möglichkeiten den Kunden unser Sortiment und weitere Neuigkeiten vorzustellen. Die Messe ist das perfekte Umfeld, um schnellen Kontakt zu den Kunden aufzubauen, denn die Vielzahl an Ausstellern zieht Besucher an. Das Konzept der ‚Metal Packaging Plaza’ haben wir von Anfang an unterstützt, um das Produkt Weißblech und seine Eigenschaften im Sinne der Nachhaltigkeit zu vertreten. Wir nutzen die Chance, einem breiten Kundenkreis unsere neue Maschine vorzuführen und unsere Kompetenzen in den unterschiedlichen Produktsegmenten zu vermitteln und die Reaktionen der Besucher zu testen. Mit den Ergebnissen sind wir sehr zufrieden.“
Verband Metallverpackungen e.V. (VMV), Jörg Höppner, Geschäftsführer:
„Die ‚Metal Packaging Plaza’ ist eine großartige Möglichkeit die Metallverpackungsindustrie vorzustellen. Der Messe Düsseldorf ist es erfolgreich gelungen, wieder mehr Hersteller für sich zu gewinnen, so dass die operativen Unternehmen sich um das Forum sammeln. Wir sind sehr dankbar, dass wir als Verband bei der Entwicklung dieses Konzepts mithelfen durften, denn um die Botschaft ‚Metall ist ein dauerhaftes Material’ zu verbreiten, ist die ‚Plaza’ der perfekte Ort. Wir erhalten viel positive Resonanz, auch von den Unternehmen, die stolz darauf sind, wie die Branche sich darstellt. Auf unserer Ausstellung verbreiten wir die Botschaft ‚Metal recycles forever’, denn Metall ist absolut vielseitig und immer wieder verwendbar – ohne Qualitätsverlust.“
Mayr-Melnhof Karton AG, Dr. Andreas Blaschke, Vorstandsmitglied:
„Für uns ist die interpack das größte Messeereignis weltweit, absolut überwältigend! Sie ist sehr international und wir schließen hier viele Kontakte. Aber die Messe ist nicht nur gut für den Kundentreff, sondern schweißt auch unser Team zusammen, das viel Spaß auf der Messe hat. Unser Unternehmen betreibt hier vor allem Networking, um dem professionellen Publikum eine gute Basis zu bieten.“
Theegarten-Pactec, Markus Rustler, Geschäftsführender Gesellschafter:
„Unser Unternehmen ist seit der ersten Messe in Düsseldorf mit dabei. Als größte Handelsmesse weltweit ist sie die einzige mit hochqualifiziertem Fachpublikum. Die interpack gewinnt immer mehr an Ansehen und ist in den Fachmedien sehr präsent. Für Besucher gibt es nichts Vergleichbares – und das weltweit! Wir beobachten eine Zunahme in der Qualität des Publikums. Begrüßenswert sind auch die vielen Studenten, denn ihnen gehört in der Branche die Zukunft und man kann ihnen in großem Umfang zeigen, was sie für Möglichkeiten haben. Theegarten zieht aus der interpack 2014 ein durchweg positives Fazit!“
Mondi, Albert Klinkhammer, Marketing & Communication Director Europe & International:
“Die interpack ist die perfekte Plattform, da man hier mit den Kunden und der Presse schnell und persönlich in Kontakt kommt. Ein Teil unserer Unternehmensstruktur ist, den Einfluss der Verpackungs- & Papierindustrie auf die Umwelt weiter zu reduzieren – Nachhaltigkeit ist Teil unserer DNA. Mondi investiert daher viel im Bereich der grünen Technologie und das kommt bei den Kunden gut an: Der Trend geht immer mehr zur Nachhaltigkeit in Bezug auf den Endverbraucher. Zu diesem Thema haben wir auf der Messe viele, qualitativ gute Gespräche führen können. Als wichtiger Ort des Kundenkontakts wird die Messe ihrem Ruf absolut gerecht!“
Dow, Marc van den Biggelaar, Marketing Director:
“Dieses Jahr sind wir zum ersten Mal Aussteller auf der interpack und freuen uns, auf diesem neuen Weg darzustellen, inwiefern verschiedene Materialien und Verpackungseigenschaften zueinander passen. Dazu führen wir nicht nur Labor-, sondern auch Feldversuche durch. Die Ergebnisse präsentieren wir auf der interpack. Es lohnt sich auf jeden Fall hier zu sein, denn wir konnten schon mit vielen unserer Kunden über die neuen Ideen sprechen. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir 2017 wieder dabei sind.“
Bizerba, Andreas Wegeleben, Director Global Marketing & Communication:
"Die interpack ist einer der Fixpunkte im Branchenkalender! Neben den Meetings mit den klassischen Kunden für unsere Verpackungslösungen präsentieren wir dieses Jahr auch technologische Neuvorstellungen, wobei wir uns mit unseren Ansätzen besonders auf die intelligente Maschine 4.0 konzentrieren. Unsere Ausstellung ist ein Sprachrohr für die internationalen Kontakte und wir gewinnen auf der Messe hochqualitative Neuzugänge im Kundenbereich. Die interpack ist für uns die Leitmesse auf Industrieebene und wir freuen uns im Vergleich zu 2011 eine Steigerung verzeichnen zu können."
Constantia Flexibles International, Cora Helberg, Marketing and Innovation Manager Pharma:
"Wir sind jetzt zum zweiten Mal auf der interpack in Düsseldorf vertreten, dieses Mal mit einer wesentlich größeren Präsentationsfläche. Unser Unternehmen hat in den vergangenen drei Jahren einen Zuwachs verzeichnet, den wir auch auf der Messe zeigen möchten. Für Constantia ist die Messe ein wichtiger Treffpunkt, um einem hochwertigen internationalen Publikum unsere Innovationen zu präsentieren. Mit unseren Ergebnissen sind wir sehr zufrieden! Die Messe hat alle unsere Hoffnungen erfüllt!"
Angus Blundell, Sun Chemical:
Diese interpack bot exzellente Gelegenheiten, neue und bestehende Kunden zu treffen. Insgesamt sind wir begeistert über die Qualität der Kontakte während der Messe und freuen uns darauf, unser Know-How im Bereich des Prozessmanagements vielen zukünftigen Kunden vermitteln zu können.
FAO, Robert van Otterdijk, Agrarindustrie-Beauftragter in der Rural Infrastructur & Agro-Industries Division:
„Zusammen mit der Messe Düsseldorf haben wir das SAVE FOOD-Konzept erarbeitet und die Umsetzung im INNOVATIONPARC PACKAGING ist wirklich schön geworden. Das Konzept ist sehr effektiv, um die gesetzten Ziele zu erreichen: Die Aussteller in diesem Zelt können ihre Ideen präsentieren, wie man mit der Problematik des Nahrungsverlusts und der Verschwendung umgehen kann. Wir sind sehr glücklich über die Leistungen der Messe und würden auf der nächsten interpack gerne wieder dabei sein.“
Ishida, Torsten Giese, Marketing Manager – PR & Exhibitions:
“In 2014 haben wir auf unserer bisher größten Fläche wichtige Investitionsentscheidungen getroffen und sind einem großartigen Publikum begegnet! Ein Aushängeschild für die Messe ist die Ausgewogenheit der Sektoren in den vielen verschiedenen Hallen. Viele Messen verzichten inzwischen auf den ‚touch & feel’-Faktor, aber die interpack bietet dem Besucher das Beste was man bieten kann: Die Aussteller haben die Möglichkeit den Kunden mit auf eine ‚Präsentationsreise’ zu nehmen, die einen besonders tiefen Eindruck hinterlässt. Der Trend in der Branche geht hin zur Komplettlösung: Der Kunde wünscht sich von seinem Lieferanten ein Lösungskonzept, das von Anfang bis Ende durchstrukturiert ist. Ishida versucht deshalb Konzepte zu generieren, die eine konsistente Leistung über einen langen Zeitraum garantieren. Das Feedback in den durchweg hochqualitativen Kundengesprächen ist dazu sehr positiv.“
Coesia Group, Paolo Pusceddu, Director Global Account Market Development:
„Die interpack ist die beste Plattform, um vom Markt wahrgenommen zu werden. Wir möchten, dass die Kunden uns kennenlernen und die interpack bietet die perfekte Gelegenheit, all unsere Möglichkeiten zu zeigen. Die Qualität der Besucher ist sehr hoch, denn die interpack ist DIE Ausstellung schlechthin und die Unternehmen schicken ihre Top-Leute aus aller Welt. Wir haben unsere Ziele in diesem Jahr ausnahmslos erreicht und sind mit unserem Ergebnis sehr zufrieden.“
XCOM Africa, Marc-Peter Zander, Managing Partner:
“In Zusammenarbeit mit der interpack haben wir das ‘Projekt Mango’ in Kenia im Rahmen der SAVE FOOD-Initiative auf die Beine gestellt und informieren die Leute an unserem Stand im INNOVATIONPARC PACKAGING über dieses Projekt und unsere Leistungen als Unternehmensberatung. Das Konzept des IPP ist bei den Besuchern sehr gut angekommen, denn das Thema ‚Save Food’ rückt immer mehr in den Vordergrund und die Leute bekommen ein Bewusstsein für die Problematik. Hier kommen Besucher aus verschiedensten Positionen zusammen, um zu diskutieren und sich inspirieren zu lassen. Die Leute mit denen wir uns unterhalten und denen wir XCOM Africa präsentieren, kommen mit konkreten Fragestellungen zu uns, auf der Suche nach Lösungen und Visionen. Mit einem so interessierten Publikum lassen sich tolle Gespräche führen!“
Multivac, Christian Traumann, Geschäftsführer:
„Wir nutzen die interpack nicht nur zur Bestandskundenpflege, sondern auch als Treffpunkt für unsere Tochterunternehmen und Mitarbeiter. Hier haben alle die Möglichkeit sich mit den Produkten und dem Unternehmen zu identifizieren. Zudem haben wir dieses Jahr tolle neue Kunden kennen lernen dürfen: Insgesamt hat sich unsere Besucherstärke um 10% im Vergleich zu 2011 gesteigert, was uns natürlich sehr gefreut hat! Auf der Messe kann man dieses Jahr zwei klare Entwicklungen ausmachen: Der technische Trend geht immer mehr hin zur Kleinverpackung, die auch von den Kunden immer wieder angefragt wird. Des Weiteren steht die SAVE FOOD-Initiative im Fokus.“
VDMA, Vera Fritsche, Internationale Messen, Märkte, Konjunktur:
„Bei dieser Messe ist der INNOVATIONPARC PACKAGING zum Thema SAVE FOOD hervorzuheben: Das Konzept ist aufgegangen und das Ausstellerzelt war sehr gut besucht – auch von vielen jungen Leuten, die im Zuge des Schülerwettbewerbs die interpack besucht haben. Der IPP ist eine wunderbare Gelegenheit, die Schüler an die Thematiken Nahrungsmittelverschwendung und -verlust heranzuführen und ihr Interesse auch für Technik zu wecken. Als Trägerverbandes begleitet der VDMA die interpack von Anfang an. Die Messe zeichnet sich durch ihre hohe Internationalität aus: Auf der Messe sind Besucher aus allen Ländern vertreten, da wir die interpack durch intensive Pressearbeit vor Ort den Endabnehmern und Branchenvertretern vorgestellt haben. Die interpack zeigt eine durchgehend positive Entwicklung und stellt sich den Themen der Zeit. Ich habe mit mehreren Unternehmen gesprochen und diese sind mit dem Verlauf der Messe und dem Fachpublikum sehr zufrieden.“