14/04/2014

WITT-Gasetechnik GmbH & Co. KG

Witt stellt neues RFID Modul für Gasequipment vor

Witt stellt neues RFID Modul für Gasequipment vor


Bedienung vereinfachen und Sicherheit erhöhen


Gasmischer, Gasanalyse- und Dichtheitsprüfgeräte von Witt-Gasetechnik lassen sich mit einem nachrüstbaren RFID-Modul jetzt noch einfacher und sicherer bedienen.


Damit verhindern Anwender fehlerhafte Eingaben über Touchscreen, Tasten und Regler, die selbst mit Barcode-Readern aufgrund unleserlich gewordener Scanvorlagen möglich sind. Die Technik hilft der Qualitätssicherung – auch, weil sie noch besser vor Änderungen durch Unbefugte schützt.


Das neue RFID-Modul kann bei allen Geräten eingesetzt werden, die mit der digitalen Witt „Gas Control“-Steuerung ausgestattet sind, und lässt sich problemlos nachrüsten. Damit stehen die Vorteile von RFID zahlreichen Anwendern offen: RFID kann sämtliche Barcodes und Passwörter ersetzen. Die Technik bietet höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit, ist vergleichsweise preiswert, schneller als wohl alle Alternativen und komfortabler obendrein.


Die Nutzung gestaltet sich denkbar einfach. Der Anwender hält zum Beispiel seinen Mitarbeiterausweis in die Nähe des Gerätes, um sich allein dadurch automatisch einzuloggen. Wird die Produktion umgestellt, muss lediglich die ID-Karte des neuen Produktes vorgehalten werden, und das Gerät ist sofort umprogrammiert. Unzählige Szenarien sind denkbar, allesamt berührungslos.


Der Nachrüstsatz von Witt besteht im Wesentlichen aus einem RFID-Modul zum Anschluss an das Gasequipment. Die Gegenseite, der Transponder, befindet sich als winziger Schaltkreis im Mitarbeiterausweis, einer Kunststoff- oder Pappkarte, jedem denkbaren anderen Gegenstand, ja selbst fest eingenäht in der Mitarbeiterkleidung. Transponder können klein wie Reiskörner oder flach gedruckte Schaltungen sein – in jedem Fall arbeiten sie passiv, benötigen also keine Stromversorgung und sind somit unendlich lange einsetzbar. Über eine Identifikationsnummer erfolgt die Zuordnung der Transponder; ein simpler Vorgang, der direkt am Gerät ausgeführt wird.


RFID steht für Radio Frequency Identifikation. Das Verfahren wurde bereits vor Jahrzehnten entwickelt und gilt als ausgereift. Es findet in unzähligen Lebensbereichen Verwendung: in Deutschland sind beispielsweise seit 2010 alle neuen Personalausweise damit ausgestattet.


Witt-Gasetechnik gilt als einer der führenden Hersteller von Misch-, Dosier- und Regelsystemen sowie Analysatoren und Sicherheitsarmaturen für alle gebräuchlichen Gase.


Ausstellerdatenblatt