© Messe Düsseldorf

© Messe Düsseldorf

Weltweiter Blistermarkt im Aufschwung

Juni 2015 – Experten gehen von einem Wachstum des US-amerikanischen Blister-Markts bis 2019 um mehr als 6 Prozent jährlich aus. Aber auch für asiatische Länder wird eine steigende Nachfrage an der in erster Linie für medizinische Präparate verwendeten Verpackungsart prognostiziert. Gründe für die positiven Branchenaussichten liegen einerseits in der hochwertigen Qualität der Sichtverpackungen, aber auch in der demografischen Entwicklung rund um den Globus.

Steigendes Interesse auch demografisch bedingt

Blisterverpackungen werden in vielen europäischen Ländern bereits seit Jahren vor allem in der Pharmaindustrie großflächig eingesetzt. Durchschnittlich längere Perioden verschreibungspflichtiger Medikamente in den USA bedingten hier bislang den Gebrauch von Verpackungsarten mit mehr Volumen wie Flaschen oder Dosen. Mit der Einführung neuer Reglements müssen nicht frei verkäufliche Arzneien in den Staaten ab sofort in einheitlichen Formaten verpackt und mit Barcodes versehen sein. Dadurch sollen Entnahmefehler seitens der Patienten vermieden sowie Produktfälschungen vorgebeugt werden. Der Bericht stellt eine allgemein zunehmende Nachfrage nach Medikamenten fest; Grund dafür ist das durchschnittlich ansteigende Lebensalter der Weltbevölkerung.
In Asien soll der gesamtpharmazeutische Markt um 28 Prozent innerhalb der kommenden drei Jahre wachsen. Allerdings teilen sich hier andere Verpackungsarten wie Faltschachteln, Streifenpackungen und ‚Bubblepacks’ mit Blistern das erweiterte Produktionsaufkommen. Hinzu kommen neue Verfahrensweisen in der Arzneimittelherstellung wie Schockfrieren und Trocknen schnell lösender Inhaltsstoffe für innovative Verpackungsoptionen.
© medicamentos © ZIQUIU / fotolia.com

© medicamentos © ZIQUIU / fotolia.com

Vorteile Blister

In der Regel bestehen moderne Blisterverpackungen aus einer Basisschicht aus Aluminium oder robustem Papier bzw. Plastik und einer durchsichtigen Kunststofffolie, durch die die Tabletten einzeln herausgedrückt werden können. Sie erweisen sich als kosteneffizient in der Herstellung und verursachen durch den geringen Materialbedarf weniger Abfall als andere Verpackungsarten. Vor allem die einfache Entnahme und Dosierung der Tabletten trägt zu einer höheren Patientenzufriedenheit bei.

Durch den Einsatz hochwertiger Rohmaterialien wurde im Laufe der letzten Jahre darüber hinaus eine verbesserte Qualität hinsichtlich des Sicherheitsstandards der Produkte erreicht. Extrem widerstandsfähig und kaum zerstörbar eignen sich Blister optimal als Hüllen für medizinische Ausrüstungsgegenstände, aber auch für elektronische Waren. Durch die durchsichtige Folie kann das Produkt schnell erkannt und werbewirksam am POS platziert werden

Innovation im Namen der Gesundheit

Das Verpackungsdesign von Blistern wird immer verbraucherfreundlicher: Informative Labels oder ‚Slider Packs’ mit wochen- und taggenauen Zeitangaben helfen bei der Vermeidung von Einnahmefehlern. Doch vor allem die Sicherheit der Arznei selbst und dadurch die der Patienten erfährt immer höhere Standards. So sorgen automatisierte Befüll- und Siegelprozesse während der Produktion für eine geringere Verschmutzungsgefahr, und durch neuartige Labelaufdrucke wird eine bessere Rückverfolgbarkeit des Produktes gewährleistet.
TIGHTLY PACKED

interpack Newsletter

  • Non-Food - Themen aus den Bereichen Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter
  • Food - Themen aus den Bereichen Nahrungsmittel, Getränke, Backwaren und Süßwaren
Jetzt abonnieren

Lesen Sie mehr...