© science photo / fotolia.com

Kunststoff- und Gummimaschinenhersteller steigern den Export – Kernmarkt ist Europa. Allen voran die vier größten Märkte: Polen, Italien, Großbritannien und Frankreich. © science photo / fotolia.com

Stabilität für Hersteller von Kunststoff- und Gummimaschinen

Für die gesamte Branche der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer war das Jahr 2015 ein Nulljahr. Zwar befindet sich Deutschlands beschäftigungsstärkste Branche mit einem nominalen Produktionsvolumen von 199 Milliarden Euro insgesamt auf einem hohen Niveau, jedoch konnten die Maschinenhersteller ihr Wachstum im vergangenen Jahr nicht steigern. Der Branchenverband VDMA erwartet auch für 2016 kein reales Wachstum.
Der Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen erwartet für 2016 eine Umsatzsteigerung auf erstmals mehr als sieben Milliarden. Euro. © sorapolujjin / fotolia.com

Der Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen erwartet für 2016 eine Umsatzsteigerung auf erstmals mehr als sieben Milliarden. Euro. © sorapolujjin / fotolia.com

Kunststoff und Maschinen auch 2016 auf hohem Niveau

Anders jedoch ergeht es den mehr als 200 Unternehmen im Bereich der Herstellung von Kunststoff- und Gummimaschinen. Ihr Umsatz konnte 2015 um fünf Prozent gesteigert werden. Dabei gab das Inland mit etwa zehn Prozent weniger Auftragsvolumen gegenüber 2014 nach, der Exportanteil konnte jedoch um elf Prozent gesteigert werden. „Die Entwicklung im Export wird dominiert von den Lieferungen in die Länder der Europäischen Union; besondere Aufnahmefähigkeit für deutsche Kunststoff- und Gummimaschinen zeigten dabei die vier größten Märkte Polen, Italien, Großbritannien und Frankreich“, stellt Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des Fachverbandes zufrieden fest.

Starker Export

Ein weiteres Exportplus verzeichnete die Industrie in den USA, Kanada, Mexiko, Brasilien, Argentinien, Kolumbien und Indien. Erneut nachgegeben haben die Lieferungen nach Russland. In Asien zeigt sich ein uneinheitliches Bild bei der Nachfrage nach deutschen Kunststoff- und Gummimaschinen. Während Indien nach mehreren Jahren erstmals ein kräftiges Zuwachsplus auf niedrigem Niveau vorweist, gingen die Exporte nach China deutlich zurück. Ähnlich in Japan und Taiwan. Lediglich der südostasiatische Markt mit Indonesien, Malaysia, Singapur, Thailand und Vietnam scheint die Wachstumsraten bei den Bezügen aus Deutschland zu steigern.

Weiterer Zuwachs erwartet

Mit rund 3.000 Ausstellern ist die Kunststoffmesse „K“ Wegweiser für die Kunststoff- und Kautschukindustrie weltweit. © Messe Düsseldorf

Mit rund 3.000 Ausstellern ist die Kunststoffmesse „K“ Wegweiser für die Kunststoff- und Kautschukindustrie weltweit. © Messe Düsseldorf

Kunststoff- und Gummimaschinenhersteller dürfen sich laut Fachverband auch bis 2017 auf Wachstumskurs begeben. Bis Ende nächsten Jahres erwarten die Industrievertreter eine durchschnittlich jährliche Zuwachsrate von zwei Prozent, der europäische Maschinenbau soll um 1,5 Prozent wachsen. Für die weltweite Kunststoff- und Gummimaschinenindustrie wird sogar ein Plus von 3,2 Prozent prognostiziert.Zusätzliche Impulse dürfte der Branche die Kunststoffmesse „K“ geben, die vom 19. bis 26. Oktober 2016 auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfindet.
TIGHTLY PACKED

interpack Newsletter

  • Non-Food - Themen aus den Bereichen Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter
  • Food - Themen aus den Bereichen Nahrungsmittel, Getränke, Backwaren und Süßwaren
Jetzt abonnieren

Lesen Sie mehr...