Verpackungen in neuer Dimension: Mithilfe von innovativen Technologien wird die Verpackung zum Verbindungsglied zwischen realer und digitaler Welt. Foto: ldprod - Fotolia.com

Verpackungen in neuer Dimension: Mithilfe von innovativen Technologien wird die Verpackung zum Verbindungsglied zwischen realer und digitaler Welt. Foto: ldprod - Fotolia.com

Snackertainment

Wenn reale und digitale Welt verschmelzen

Youtube my break

Fünf Millionen Viewer auf Youtube: Die Marketingkampagne zwischen Nestlé und Google scheint den Puls der Zeit getroffen zu haben. Was steckt dahinter? Auf 600.000 der roten rechteckigen Verpackungen des beliebten Pausensnacks ‚KitKat’ hat der Konzern QR-Codes drucken lassen, die direkt zum eigenen Youtube Channel „Youtube my Break“ führten und dort für abwechslungsreiche Unterhaltung während der Pause der User sorgten. Alternativ konnten Android-Nutzer den Zaubersatz „OK Google, Youtube my Break“ in ihr Smartphone sprechen und schon öffnete sich der KitKat-Spot und im Anschluss die Welt zu zahlreichen trendigen Videos.

Verbraucherorientierte Verpackungstrends

Ausgedacht hatte sich die weltweite Kampagne die Werbeagentur JWT London. Das Besondere an der Aktion: Das auffällige Marken stiftende Logo ‚ KitKat’ auf der Mitte der Verpackung wurde für die Sonderedition entfernt. Stattdessen durfte Youtube den zentralen Platz einnehmen. Ähnlich ging der Konzern auch bei der ersten gemeinsamen Kooperation im Jahr 2013 vor. Damals wurden über hundert Millionen Verpackungen mit 72 unterschiedlichen Slogans bedruckt. Birthday Break, Rainy Break oder Office Break – für jeden Anlass ließ sich die geeignete Kitkat-Edition finden.
Den Verbraucher in der KitKat-Pause rundum versorgen. Die Kooperation zwischen Nestlé und Google entspricht dem Trend der Digitalisierung. Foto: Nestlé UK

Den Verbraucher in der KitKat-Pause rundum versorgen. Die Kooperation zwischen Nestlé und Google entspricht dem Trend der Digitalisierung. Foto: Nestlé UK

Weiterer Bestandteil der Kooperation: Das neue Betriebssystem des Android Herstellers erhielt nach Cupcake, Donut, Eclair, Froyo, Gingerbread, Honeycomb, Ice Cream Sandwich und Jelly Bean erstmalig in der Geschichte einen Markennamen – nämlich KitKat. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmensriesen ist ein Musterbeispiel dafür, was es heißt, bei Verpackungstrends verbraucherorientiert mit der Zeit zu gehen und mit wenig Aufwand große Wirkung zu erzielen.
Innovationen in der Verpackung müssen nicht immer etwas mit Materialien oder Technik zu tun haben, wie die Aktionen von Nestlé und Google beweisen. Foto: Nestlé

Innovationen in der Verpackung müssen nicht immer etwas mit Materialien oder Technik zu tun haben, wie die Aktionen von Nestlé und Google beweisen. Foto: Nestlé

TIGHTLY PACKED

interpack Newsletter

  • Non-Food - Themen aus den Bereichen Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter
  • Food - Themen aus den Bereichen Nahrungsmittel, Getränke, Backwaren und Süßwaren
Jetzt abonnieren

Weitere Informationen