© rexam.com

© rexam.com

Rekordjahr für Getränkedosen

Juli 2015 – Nach aktuell veröffentlichten Zahlen des europäischen Branchen-Dachverbandes ‚Beverage Can Makers Europe’ (BCME) stieg der Vorjahresverbrauch von Getränkedosen gegenüber 2013 in Europa um rund vier Prozent auf mehr als 60 Milliarden der populären Aluminiumverpackungen. Hielte der Trend an, gäbe es in diesem Jahr gleich zwei Gründe zum Feiern: Neben dem wirtschaftlichen Plus gilt es, zu einem runden Geburtstag zu gratulieren: 1935 wurde in den USA erstmals Bier aus Büchsen verkauft – der Beginn eines weltweiten Verpackungs-Siegeszugs.

Seit 80 Jahren auf dem Markt

Zunächst stieß die Getränkedose vor allem bei Getränkeproduzenten auf großes Interesse: Gestapelt konnte im Vergleich zu Glasflaschen beinahe die doppelte Menge transportiert werden – und dies zudem über weite Entfernungen. Auch die Konsumenten wollten nicht mehr auf ihre Erfrischung aus der Blechverpackung verzichten - trotz anfänglich komplizierter Verschlussmethoden. Vor der serienmäßigen Einführung der praktischen Abzieh-Lasche im Jahr 1962 musste zur Öffnung noch Hilfswerkzeug herangezogen werden.

Von Umweltschützern häufig bemängelt, ist die zunächst geringe Recyclingquote. Der von der Politik eingeführte Dosenpfand führte zu Beginn des Jahrhunderts zu einem drastischen, aber nur kurzzeitigen Popularitätseinbruch des Behältnisses. Inzwischen allerdings konnte die Wiederverwertungsquote auch dank einer Gewichtsreduzierung von ursprünglich 100 Gramm für eine 0,33-l-Dose in den 30er-Jahren auf gegenwärtig gut 16 Gramm für einen halben Liter grundlegend verbessert werden. Längst schon greifen Verbraucher auch nicht nur bei einer Fußball-WM oder beim Sommerpicknick auf Getränkedosen zurück. Mittlerweile ist die Verpackung aus Weißblech oder Aluminium zu einem Lifestyle-Produkt avanciert, das vor allem bei Limonaden, Kaffeemixgetränken und Energydrinks seine Liebhaber-Gemeinde gefunden hat.

Besonderer Verpackungsdruck

Inzwischen besitzen Dosen bereits Sammlerwert. Sondereditionen zu Jubiläumsjahren bekannter Marken führen ebenso zu höheren Verkaufszahlen wie kreative Marketingideen. So hat eine Kooperation der portugiesischen Biermarke ‚Sagres’ mit dem weltweit größten Getränkedosenhersteller ‚Rexam’ aus Großbritannien von einer bildenden Künstlerin seine Dosen mit landestypischem Design gestalten lassen. Die limitierte Auflage sollte auf die kulturelle Vielfalt Portugals hinweisen – und das unternehmenseigene Bier wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken. Für hochwertige Verpackungsqualität aus mattem Decklack sorgte die Inanspruchnahme einer speziellen HD-Drucktechnologie. Vielleicht befindet sich ja eines der Modelle unter den insgesamt 64.000 des Schweizer Sammlers Stefan Frey, der mit dieser Anzahl auf die größte bekannte Dosenkollektion der Welt blickt.
TIGHTLY PACKED

interpack Newsletter

  • Non-Food - Themen aus den Bereichen Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter
  • Food - Themen aus den Bereichen Nahrungsmittel, Getränke, Backwaren und Süßwaren
Jetzt abonnieren

Lesen Sie mehr...