07.05.2014

Procap Luxembourg S.A.

PROCAP freut sich auf die Interpack 2014

PROCAP_Logo

Das Unternehmen wird dort ein breites Sortiment hochentwickelter Deckel und Verschlusssysteme für Lebensmittel- und Nicht-Lebensmittel-Anwendungen vorstellen.


 


Wiltz – PROCAP, ein wichtiger europäischer Anbieter von Kunststoffkappen und Verschlusssystemen, zeigt seine neuesten, fortschrittlichen Lösungen für viele Branchen im Lebensmittel- und Nicht-Lebensmittelsektor auf der Interpack 2014. Besucher in Halle 10, Stand D67 können außerdem die bereits etablierten Produkte von PROCAP sehen sowie maßgeschneiderte Designs, die für viele globale Marken echten Zusatznutzen bieten.


 


Die Anwesenheit von PROCAP bei der Veranstaltung unterstreicht den Fokus des Unternehmens auf spezifische Märkte und Anwendungen, für die es ideale Verschlusssysteme entwickelt. Die Firma fördert aktiv die Zusammenarbeit und gemeinsame Entwicklung von Ideen zwischen Experten, die unterschiedliche Märkte bedienen, um optimale Designs zu kreieren. Sie investiert außerdem stark in Forschung und Entwicklung, um sicherzustellen, dass die Anforderungen der Industrie und Endbenutzer auch in Zukunft erfüllt werden.


 


Zu den neuen Lösungen, die bei der Veranstaltung vorgestellt werden, gehören:



  • 38 PROLINE: Ein Verschluss, der speziell entwickelt wurde, um zuverlässiges und effizientes Verschließen von Getränken ohne Kohlensäure sicherzustellen, und der dazu beiträgt, die Produktivität erheblich zu steigern und Zeit und Kosten zu sparen.

  • 63 PROCURVE: Ein UN-konformer Verschluss für agrochemische Behälter, der für Endbenutzer extrem einfach zu öffnen und wieder zu verschließen ist, und der eine vollständige Chemikalienbarriere ohne IHS-Auskleidung bietet.

  • 63 PROSLIT: Eine sichere Lösung, die über das neue flexible TE-Band verfügt, um eine vollständige Chemikalienbarriere mithilfe einer üblichen Schaumstoffauskleidung zu schaffen, was zu einem vollständig UN-konformen Produkt für die agrochemische Verpackung führt.

  • 29/21 GREEN1P: Ein zuverlässiger, einteiliger Verschluss für Speiseöle, Essige und Soßen, der leicht ist und zu einem sehr konkurrenzfähigen Preis angeboten wird.


 


29/21 GREEN1P ist nur ein Beispiel für die Bedeutung des Umweltschutzes bei PROCAP. Auf Basis seiner jahrzehntelangen Erfahrung gestaltet das Unternehmen bestehende Deckel und Verschlüsse um, damit sie leichter werden, weniger Rohmaterial verwenden und weniger Energie bei der Produktion und beim Transport benötigen. Diese einzigartigen Lösungen helfen Kunden außerdem, Energie bei der Anwendung zu sparen.


 


Alle PROCAP-Lösungen werden unter Einsatz eines speziellen Entwicklungsprozesses geschaffen, der es dem Unternehmen ermöglicht, neue Konzepte auf effizienteste Weise zu entwickeln, zu testen und zu fertigen. Der Schwerpunkt von PROCAP auf ständiger Innovation und dem Design und der Entwicklung der vorteilhaftesten Formen und leistungsfähigster Betriebsprozesse hat dem Unternehmen einen führenden Platz in der Branche verschafft. Die Übernahme von Schoeller Cap Systems in Deutschland im Jahr 2013 hat zum Wachstum des Unternehmens in diesem Land beigetragen und ihm einen Zugang zu Skandinavien und Polen gegeben, sodass es seine Reichweite ausweiten und seine Präsenz erweitern konnte. PROCAP hat sieben Produktionswerke und Vertriebsvertretungen in 14 Ländern in ganz Europa. Das Unternehmen bedient außerdem Kunden in anderen Regionen der Welt.


 


Die Interpack 2014 findet vom 8. bis 14. Mai in Düsseldorf statt. Es ist die führende Fachmesse für Prozesse und Verpackung, zu der über 2700 Aussteller aus mehr als 60 Ländern erwartet werden. Die Veranstaltung findet alle drei Jahre statt.


 


Über PROCAP


Die PROCAP Gruppe ist ein europäischer Marktführer im Bereich der Entwicklung, Herstellung und dem Verkauf von Kunststoffverschlüssen und -Deckeln. Das Unternehmen bietet fortschrittlichste Lösungen für die Lebensmittelindustrie, die Chemie- und Pharmaindustrie, die Kosmetikindustrie und die DIY-Industrie. PROCAP ist ein dynamisches und flexibles Familienunternehmen und darauf bedacht, sich als gesellschaftlich verantwortungsbewusster Akteur zu verhalten, gleichzeitig einen außergewöhnlichen Service zu bieten und Kundenzufriedenheit zu garantieren.


 


Die PROCAP Gruppe hat ihren Sitz in Luxemburg und Produktionsstandorte in Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Luxemburg, Spanien und Ungarn. Der Umsatz von PROCAP beläuft sich auf 118 Millionen Euro und die Gruppe beschäftigt 450 Mitarbeiter.


 


Kontakt:


ARK Communication


Martine Baetslé & Tabitha Van den Bergh


martine@ark.be – tabitha@ark.be


T +32 3 780 96 96


 


PROCAP Group


 www.procap.com


Ausstellerdatenblatt