PACK PLUS zur drupa 2012: Neue Sonderschau zum Thema Verpackungsdruck

Diese Meldung ist in den folgenden Sprachen verfügbar:

PACK PLUS, eine von der interpack als internationale Leitmesse für die Verpackungsbranche und die verwandte Prozessindustrie organisierte Sonderschau, widmet sich zur drupa, der weltweiten Nr. 1 Messe für Druck und Medien, vom 03. bis 16. Mai in Düsseldorf daher dem Thema Verpackungsdruck.

Das Konzept der 300 Quadratmeter großen Sonderschau veranschaulicht die Bedeutung von integriertem Verpackungsdruck an einem Produktbeispiel, dem „D“-Drink. Dieser wird im Zentrum des Standes in verschiedenen Primär- und Sekundärverpackungen präsentiert, die zuvor von den Teilnehmern der Sonderschau gestaltet wurden. Zu den beteiligten Unternehmen gehören unter anderem Saueressig, Huber Packaging Group und Druck Chemie. Durch die präsentierten Ergebnisse wird deutlich, wie eine Marke oder ein Produkt durch die Materialauswahl, Technik der Bedruckung und Veredelung unterstützt werden kann.

Um die zentrale Fläche der Sonderschau verteilen sich die vier Kompetenzfelder Materiallieferanten (Material / Farbe / Verbrauchsstoffe) Verpackungsdrucker (Support / Vorstufe / Digitaldruck), Weiterverarbeiter (Maschinen / Anlagen / Wertschöpfungskette) und Markenartikler (Marketing / Design / Einkauf), die jeweils von Unternehmen mit Expertise in diesem Bereich vertreten werden. Somit entsteht ein ganzheitliches Konzept rund um das Thema Verpackungsdruck, was den drupa-Besuchern neben der Veranschaulichung der eingesetzten Technologien an den gezeigten Verpackungen auch Raum für einen direkten kreativen Austausch mit den Beteiligten lässt.

Die PACK PLUS Sonderschau finden Besucher während der gesamten 14-tägigen Messedauer der drupa in Halle 11. Das Thema Verpackungsdruck wird zur drupa – neben den Angeboten der Aussteller aus diesem Bereich – auch in der Conference- und Networkingplattform „drupa cube“ in Halle 7a thematisiert. Am Vormittag des 4. Mai, dem „Day of Packaging“, widmen sich Branchenreferenten unter anderem nachhaltigen Verpackungskonzepten, den Möglichkeiten des Digitaldrucks oder Verfahren zur Fälschungssicherheit von Verpackungen. Mehr Informationen zur drupa und dem drupa cube gibt es unter www.drupa.de und www.drupacube.de.

 

www.drupa.de
www.drupacube.de


Pressereferat interpack 2014
Sebastian Pflügge
PflueggeS@messe-duesseldorf.de
Tel.: +49 (0) 211/4560-464
Cathrin Imkampe (Assistenz)
ImkampeC@messe-duesseldorf.de
Tel.: +49 (0) 211/4560-589
Fax: +49 (0) 211/4560-8548

Ihre Ansprechpartner

Sebastian Pflügge
Tel.: +49 (0)211 4560-464
Fax: +49 (0)211 4560-87464
pfluegges@messe-duesseldorf.de

Apostolos Hatzigiannidis
Tel.: +49 (0)211 4560-544
Fax: +49 (0)211 4560-87544
hatzigiannidisa@messe-duesseldorf.de
Presseverteiler