18.03.2014

OYSTAR Holding GmbH

OYSTAR präsentiert eine Vielzahl innovativer Verpackungslösungen

Ecopack FD1000/1500

Auf der „interpack 2014“ präsentiert die OYSTAR Group zahlreiche Neuentwicklungen für unterschiedlichste Einsatzgebiete.


So ergänzt OYSTAR Hassia das Produktportfolio um eine Maschine im unteren und mittleren Leistungsbereich: eine ergonomische FFS-Maschine für Mini-Portionen und Becher. Die Maschine zeichnet sich vor allem durch eine kompakte Bauweise und ergonomische Bedienung aus. Mit einer Länge von sechs Metern und einer Tiefe von circa 1,3 Metern kann die Anlage platzsparend in jede Produktionshalle integriert werden. Für eine gute visuelle Kontrolle der Arbeitsprozesse wird der Becherstrang in einer bedienfreundlichen Höhe von einem Meter geführt.


Abhängig von Format und Produktbeschaffenheit erreicht die neue FFS-Maschine bis zu 35 Arbeitstakte pro Minute; ausgelegt mit einem 30-fach Format werden so zum Beispiel 63.000 Portionsbecher pro Stunde produziert. Aber auch kleinere Mengen ab etwa 14.000 Bechern pro Stunde lassen sich auf der Maschine äußerst wirtschaftlich produzieren. Zusätzlich zeichnet sich die Maschine aufgrund der Doseur-Vielfalt durch ein breites Anwendungsspektrum für sämtliche flüssigen und pastösen Lebensmittel- und Molkereiprodukte aus.


Als Packstoffe eignen sich alle thermisch verform- und siegelbaren Materialien, so auch PET und PP-Bodenfolien. Das technische Konzept ermöglicht es zudem, dünnere Packstoffe zu verarbeiten, Produkte unterschiedlicher Konsistenz volumen- und punktgenau zu dosieren sowie den Stanzabfall zu minimieren.


Flexible StickPack-Maschine und effiziente Rundum-Etikettierung


Zudem stellt sich OYSTAR Hassia mit einer neuen FFS-Maschine für StickPacks künftig noch breiter in diesem Verpackungssegment auf – einem stark wachsenden Markt angesichts hoher Convenience für den Konsumenten und geringer Materialkosten für die Hersteller.


Die neue Maschine besticht durch ein attraktives Preis-/Leistungs-Verhältnis als Resultat einer erfolgreichen OYSTAR-Gemeinschaftsproduktion unter dem Motto „Deutsche Technik – Indische Produktion – weltweiter Service“. Darüber hinaus bietet sie vielfältige Anwendungsmöglichkeiten: Neben Flüssigkeiten und pastösen Produkten können auch Pulver und Granulate mit maßgeschneiderten Füllsystemen dosiert werden. Die StickPacks können dabei bis zu 50 mm breit und bis zu 200 mm lang sein, wobei auch verschiedene Designs möglich sind. Bei einer Folienbreite von 900 mm produziert die auf der interpack ausgestellte Maschine pro Stunde bis zu 57.000 StickPacks.


Aufbauend auf langjähriger Erfahrung aus den weltweit im Einsatz befindlichen Becher FFS-Maschinen mit In-Mould Dekorsystemen zeigt OYSTAR Hassia auch eine Möglichkeit zur individuellen Bechergestaltung: eine Rundum-Etikettierung in 4-reihiger Ausführung für Bechergeometrien von runder bis rechteckiger Grundform – auch für eine 48-fach Formatauslegung. Neben deutlicher Leistungssteigerung bei einer Geschwindigkeit von 30 Takten pro Minute – und damit höherer Profitabilität – besticht die Rundumetikettierung durch eine geringe Baugröße und ein ebenfalls sehr attraktives Preis-/Leistungs-Verhältnis.


FFS-Maschine für Polypropylen-Becher


OYSTAR Erca präsentiert auf der diesjährigen interpack eine FFS-Maschine für Multipacks: Die bereits am Markt etablierte „M-F 14“ kann ab sofort auch Becher aus Polypropylen (PP) produzieren. Dies hat neben reduzierten Kosten den Vorteil, dass die einzelnen Becher deutlich robuster werden, während die Multipacks einfacher separiert werden können. Die PP-Option kann problemlos in bestehende M-F 14 Modelle integriert werden.


Die M-F 14 wurde gemäß 3A-Vorgaben als kompakte Maschine konstruiert und produziert stündlich bis zu 12.000 Becher. Auch sie füllt verschiedenste Produkte ab: von Tomatenmark über Früchtekompott bis hin zu klassischen Molkerei-Produkten. Die Form-, Füll- und Verschließmaschine qualifiziert sich zusätzlich durch eine vereinfachte Anwendung sowie eine bedienfreundliche Arbeitshöhe von knapp einem Meter.


FS-Maschine mit kettenlosem Antriebskonzept


Überdies zeigt die OYSTAR Group eine neue Füll- und Verschließmaschine mit kettenlosem Antriebskonzept. Durch automatisierte Formatwechsel innerhalb von 20 Minuten wird die Maschinenverfügbarkeit für die Produktion und damit der OEE signifikant verbessert. So können auch wechselnde Verpackungsformate lukrativ auf der Becherfüllanlage produziert werden. Der Aufwand zur Instandhaltung wird ebenfalls reduziert, indem der Austausch der Transportkette sowie sämtliche Einstellungsarbeiten im Zusammenhang mit der Kettenlängung entfallen.


Die FS-Maschine kann mit bis zu drei Doseuren ausgerüstet werden. Mit einem Doseur ausgestattet, transportiert die Maschine vorgefertigte Becher mit einem Füllvolumen von bis zu 600 ml und Becherhöhen bis 150 mm. Pro Stunde werden bis zu 32.400 Becher ausgebracht. Die Maschine arbeitet schmierungsfrei und ist mit optionaler UVC-Entkeimung für Becher und Deckel ideal für den Einsatz in der hygienischen Produktion geeignet.


Herausragende Füllgenauigkeit


Nachdem OYSTAR Benhil in den letzten Jahren bereits das komplette Einschlagmaschinen-Programm der Multipack-Serie erneuert hat, wird nun auch die neue Ecopack-Serie auf der interpack 2014 vorgestellt. Die Einschlagmaschine „Ecopack F1000/F1500“ zeichnet sich in erster Linie durch ein modernes Antriebskonzept, einen CIP-reinigbaren Doseur sowie eine außergewöhnliche Füllgenauigkeit aus. Zudem wird gegenüber der klassischen Bodenfaltung dank der Stirnseitfaltung eine Packstoffersparnis von bis zu 30 Prozent erzielt. Die auf der Ecopack produzierten Pakete bestechen durch ihre Scharfkantigkeit.


Packer und Palettierer für die Endverpackung


Als Spezialist in der Endverpackung ist OYSTAR A+F in Düsseldorf mit einem neu entwickelten, flexibel einsetzbaren Packer vertreten. Die Maschine gruppiert Portionsbecher, Tiefziehschalen, Beutel oder Blister mithilfe eines 4-achsigen Delta 3-Roboters in Kartons. Auch für bereits sekundär verpackte Produkte ist der Packer eine ideale Verpackungslösung: So können neben Trays und Wrap-around Kartons auch Schachteln mit Deckel und 2-teilige Trays verpackt werden. Je nach Kartonzuführung erreicht der Packer eine Leistung von bis zu 40 (einbahnig), bzw. bis zu 70 Kartons (zweibahnig) Kartons pro Minute.


Zusätzlich stellt OYSTAR A+F einen neuen modularen Palettierer vor: einen Belader für den niedrigen und mittleren Leistungsbereich. In der Basis-Ausführung ver- und entsorgt die Maschine die Paletten manuell; alternativ ist auch die automatische Ver- und Entsorgung der Paletten möglich. Weiterhin können eine Zwischenlagenverarbeitung sowie eine Gebindedrehvorrichtung in die Maschine integriert werden.


Höchstmögliche Standzeiten


Eine lückenteilerlose Servo-Gebindezuführung ermöglicht die flexible Anordnung der Lagen. Dabei können sowohl Faltkartons, Wrap-around Kartons und Kartons mit losen Deckeln als auch Trays mit und ohne Deckel zugeführt werden. Abhängig vom Lagenbild und der Maschinenausstattung erreicht der Palettierer eine Leistung von bis zu 150 Lagen bzw. 1.400 Gebinden pro Stunde.


Der Antrieb des Palettierers erfolgt servo-motorisch mittels Flach- bzw. Zahnriemen. Dies garantiert höchstmögliche Standzeiten sowie eine vereinfachte Wartung. Die Hubantriebe verfügen indes über eine Absturzsicherung mit Klemmvorrichtung, was einem erhöhten Personen- und Maschinenschutz zugute kommt.


Ausstellerdatenblatt