Übersicht: News

Seite von 2
Bei der Patientenindividuellen Arzneimittel-Verblisterung (PAV) wird der tägliche Medikamentenbedarf eines Patienten einzeln neu verpackt und umfassend gekennzeichnet. Foto: Kreuzapotheke

Ein Plus an Sicherheit und Convenience

18.11.2016

Der Internationale Tag der Patientensicherheit hat erneut den zunehmenden Bedarf an sicheren Verpackungslösungen für Arzneimittel in den Fokus der Öffentlichkeit gestellt. Verwechslungen von Medikamenten, Probleme bei der Handhabung oder Plagiate sind nur einige der Herausforderungen, denen die Verpackungsindustrie in den kommenden Jahren gegenübersteht.
Mehr lesen
Grafik: Messe Düsseldorf

Neue Trends bei pharmazeutischen Verpackungen

26.07.2016

Die Fälschungsschutzrichtlinie für Arzneimittel macht in der EU bis 2019 eine individuelle Seriennummer für alle Verpackungen in der Pharmabranche erforderlich. Verpackungsdienstleister für die Pharmabranche sind dadurch verpflichtet, innerhalb von drei Jahren Maßnahmen zur Serialisierung von Medikamentenverpackungen umzusetzen.
Mehr lesen
Bequeme Entnahme durch separates Fach für die Produktinformation. © Gerresheimer AG

Beerben elektronische Displays zukünftig Papieretiketten?

30.05.2016

Interaktive Displays anstatt bedruckter Gebrauchsanweisungen auf Papier: Schon bald könnte diese Verpackungslösung Wirklichkeit werden. Immer mehr Arznei- und Lebensmittelunternehmen setzen auf die innovative Technologie, die sowohl Patienten gerecht werden, als auch Fälschungen vorbeugen soll.
Mehr lesen
Temperaturkontrolle für kühlpflichtige Güter. © UPS

It’s a patient, not a product - Für kühlpflichtige Arzneien gelten besondere Vorgaben

06.05.2016

‚It’s a patient, not a product’ steht an der Wand der Verpackungshalle von UPS Healthcare. Und genau darum geht es bei hochsensiblen Medikamenten. Von der Herstellung bis zur Ankunft am Bestimmungsort sind Waren insbesondere bei internationalem Versand teils Wochen unterwegs. Für eine ununterbrochene Kühlkette zum Schutze des Patienten sorgen passende Verpackungen.
Mehr lesen
Nun auch in Farbe: die sicheren Flaschenverschlüsse 'FlexiCap' © Schreiner MediPharm

Innovative Pharmaverpackungen: schön, sicher und nachhaltig

26.04.2016

Einmal im Jahr küren Mitarbeiter der Internetplattform Healthcare Packaging herausragende pharmazeutische Verpackungsdesigns. Für 2016 ist die Entscheidung gefallen – wir stellen Ihnen sieben der insgesamt 20 besonders verbraucherfreundlichen, nachhaltigen, innovativen oder auch originellen Gewinner vor.
Mehr lesen
© PHAGRO | Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels e.V.

Enge Temperaturgrenzen beim Transport von Arzneimitteln

16.02.2016

In der EU gelten seit 2013 die sogenannten GDP-Leitlinien, die u. a. die Transportbedingungen für kühlpflichtige Medikamente regeln. Besondere Isolier- und Kühlverpackungen stellen sicher, dass die Arzneimittel mit der richtigen Temperatur zum Patienten gelangen.
Mehr lesen
© Dusan Kostic / fotolia.com

Cool mit Wolle

05.02.2016

Mit der neuen Verpackung ‚LifeGuardian’ aus 100 Prozent Wolle sollen temperaturempfindliche Arzneimittel bei Temperaturen von 2-8° Celsius bis zu 150 Sunden ohne Wirkungsverlust transportiert und gelagert werden.
Mehr lesen

Fest verklebt - für mehr Sicherheit bei Arzneimittelverpackungen

29.01.2016

Rund ein Zehntel aller derzeit auf dem Markt erhältlichen Medizinprodukte sind nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation gefälscht und können schwere gesundheitliche Folgen hervorrufen. Eine neue Fälschungsrichtlinie soll Arzneimittelverpackungen sicherer machen.
Mehr lesen
Der Begriff Printed Electronics steht unter anderem für elektronische Anwendungen, die per Druckverfahren hergestellt werden. So werden heute beispielsweise bereits RFID-Lösungen, Sensoren oder Solarz

Sprechende Tablettenschachteln

07.12.2015

Kommunikative Verpackungen mit NFC-Technologie, organische und gedruckte Elektronikanwendungen weisen den Blick in die Zukunft der Pharmaindustrie. Als benutzerfreundlich und fälschungssicher gelten die Schachteln, Dosen und Blister, auf die Arzneimittelhersteller rund um den Globus setzen.
Mehr lesen
Bei PurePharma gehen die Mitarbeiter mittags nicht in ihre Kantine. Sie gehen an ihre Geräte.

Reinste Überzeugung.

01.10.2015

Wenn der pharmazeutische Markt das Gesuchte nicht bietet, muss man es eben selbst herstellen. Wie das Start-up PurePharma.
Mehr lesen
Seite von 2