23/04/2014

MG2 S.r.l.

MG2 auf der Interpack: neue Maschinen und neue Systeme

MG2 wird auf der Interpack-Messe in Düsseldorf mit einer Reihe von Maschinen präsent sein. Es werden einige aktuelle Neuheiten und Lösungen für die pharmazeutische Prozess-und Verpackungstechnik vorgestellt, mit dem Fokus auf die Verarbeitung oraler Solida, insbesondere für Containment und Produktions-kontrolle; sowie für Sekundär- und Endverpackungen mit dem Fokus auf Track & Trace Systeme.


MG2 ist seit jeher sehr daran interessiert den Anforderungen der pharmazeutischen Industrien, schnell und effizient mit Lösungen modernster verfügbarer Technologie zu entsprechen. Vor ein paar Jahren startete MG2 ein Programm um das Know-How aus dem technologisch anspruchsvollen Bereich der Kapselfüllmaschinen, auf andere Bereiche pharmazeutischer Verpackungen zu übertragen.


Auf der Interpack wird es möglich sein diese wichtigen Ergebnisse gründlich zu überprüfen und eine Vorschau auf viele Neuheiten, sowie auf Optimierungen einiger bewährter Modelle zu erhalten. Hier ein Vorgeschmack.


GTF60


GTF60 ist eine voll elektronische Form-, Füll- und Schlieβmaschine, mit hoher Flexibilität und exellenten Produktionseigenschaften. GTF60 arbeitet mit bürstenlosen Motoren, um einen optimalen Betrieb und Leistung zu gewährleisten. Sie bietet einen sehr großen Formatbereich für verschiedenste Kartontypen, z.B. aus Press- oder Wellpappe, mit den Abmessungen von min. 90 x 40 x 40 mm bis zu max. 300 x 300 x 150 mm (einschl. Deckel). Die Kartons werden durch das Einstecken der Laschen oder durch Leimklebung, auch auf drei Seiten, verschlossen. Die Maschine hat eine Arbeitsgeschwindigkeit von bis zu 60 Takte/Minute, abhängig von dem Kartonformat und der Art der Produktzuführung. Das “Balkon”-Design erlaubt die vollständige Zugänglichkeit von jeder Seite und optimiert den Betrieb und die Reinigung der Maschine. Die Verwendung von kettenlosen Systemen reduziert die Häufigkeit und die Zeiten für Reinigung und Wartung. Alle Arbeitsschritte für die Kartonaufrichtung, Zufuhr, Füllung und Schlieβung werden sorgfältig überwacht. Zahlreiche Systeme für die automatische Produktzuführung sind verfügbar, z.B. Förderband, Behälter, Stapelmagazin und andere. Das Produkt kann durch Vorschub, mit einem originalen MG2 Pick & Place-System oder mit einem Roboter geladen werden. Um allen Linien- und Layout-Anforderungen zu entsprechen ist die Zuführung sowohl in Linie als auch im 90°Winkel möglich. Es ist möglich die Maschine mit optionalen Modulen auszurüsten, z.B. Modul für die Zuführung des Beipackzettels, für die Kartoninhaltskontrolle, für die Kartonmarkierung und Beschriftung, mit einem Strichcode-Leser und Auswurfstation.


GSL10


GSL10 ist ein Horizontal-Kartonierer geeignet um Pappkartons aufzurichten, zu füllen und zu verschlieβen. Der Verschluss der Kartons erfolgt mit Klebeband oder Heissleim. GSL10 bietet die positive Zwangsöffnung der Kartons, zuverlässige Zuführung und Positionierung der Produkte, bedienerergonomisches Design, sowie schnellen und einfachen Formatwechsel. GSL10 verarbeitet Kartons mit Abmessungen von 150x100x100 mm bis zu 600x400x400 mm. Die Produktzuführung kann von der rechten oder linken Seite des Kartonmagazins erfolgen. Abhängig vom Kartonformat- und der Produktanordnung können bis zu 10 Kartons pro Minute verschlossen werden. Der Kartonierer kann optional mit Strichcode-Leser, Videokamera, Tintenstrahldrucker, Etikettiermaschine (für vorgedruckte Etiketten oder P&A) und/oder Auswurfstation ausgestattet werden.


ACE CT/400 - ACE BT/300 Track & Trace System


ACE CT/400 ist ein Track & Trace System zur Markierung und Verifizierung. Das System druckt zur eindeutigen Identifizierung einen 2D-Data-Matrix-Code auf jeden Karton und liest, prüft und überwacht gleichzeitig die Druckqualität des Kodes. Nach der Druckkontrolle, wird der Karton entweder dem Förderband zugeführt oder, im Fall von fehlerhaftem Druck, aus der Verpackungslinie ausgeschleust. ACE CT/400 druckt und verifiziert bis zu 400 Kartons pro Minute, ist raumsparend und kann in jede bestehende oder neue Verpackungslinie integriert werden. ACE CT/400 System ist ausgestattet mit einem positiven Karton-Kontrollsystem, für die einfache und sichere Bearbeitung von Kartons mit Abmessungen von min. 20x20x80 mm bis zu max. 120x80x200 mm. Mit dem Modell ACE BT/300 liefert MG2 auch Track & Trace Lösungen für Verpackungslinien von Flaschen (ebenfalls ausgestellt) oder Gebinden. Reduzierte Abmessungen erleichtern die Integration in bestehende Linien. Eine größtmögliche Nutzungsflexibilität wird durch eine große Auswahl von Formaten und Gröβen und wenige einfache Anpassungen und Einstellungen erreicht.


SELEKTA


SELEKTA/W ist die neue Wiege-und Sortiermaschine für Tabletten und Kapseln von MG2. Wissen und Erfahrung aus der Verarbeitung von Kapseln werden mit dem technologischen Herzstück des Gewichtkontrollsystems MultiNETT vereint. Mit hoher Leistung, höchster Präzision und Flexibilität verarbeitet Selekta Produkte unterschiedlicher Formen und Abmessungen. Abhängig vom Produkt können bis zu 500.000 Einheiten/Stunde kontrolliert werden. SELEKTA kann Inline direkt mit Tablettenpressen oder Kapselfüllmaschinen betrieben werden, oder als Stand-Alone-Maschine mit automatischer oder manueller (für kleine Chargen) Produktzuführung. Fehlersicher mit Gegenkontrolle und durch Sensoren in den kritischen Prozessschritten werden konforme und nichtkonforme Einheiten sortiert. SELEKTA ist einfach zu bedienen und zu warten. Ein Formatwechsel ist schnell durchzuführen, indem zwei leicht zerlegbare Teile-Sets getauscht werden. SELEKTA/CW ist eine erweiterte Version, die zusätzlich zur Gewichtskontroll- und Sortierfunktion, auch die Zählfunktion hat. Sie kann in eine Linie integriert werden, die Tabletten oder Kapseln in Flaschen verpackt.


FlexaLAB mit Containment


FlexaLAB mit Containment ist eine Weiterentwicklung der bekannten Kapselfüllmaschine für Laboranwendungen FlexaLAB. Das Containment-System zeichnet sich durch das besondere Konzept des beweglichen, hebbaren Isolators aus, der den Wechsel von verschiedenen Dosiereinheiten ermöglicht. Gleichzeitig wird die notwendige Produktionssicherheit, sowohl für den Bediener als auch für die Umwelt, gewährleistet. Das System erfüllt die höchste Containment-Stufe OEL 5, d.h. es wird eine Wirkstoffkonzentration von weniger als 1 µg pro Kubikmeter garantiert. FlexaLAB mit Containment kann mit der WiP-Option (Wet-in-Place) ausgestattet werden, um am Produktionsende, vor der Öffnung des Isolators, vorhandene Produktreste zu binden. Diese Spritzvorrichtung ist sowohl für Flüssigkeiten als auch für Druckluft geeignet. Für einen automatisierten Wash-in-Place-Reinigungsprozess für die FlexaLAB sind zusätzliche Spritzkugeln und weitere Teile erforderlich. Weitere verfügbare Optionen ermöglichen einen kundenspezifischen Produktauslauf in externe Behälter oder in ein “Continuous-Liner-System”, sowie die Anbindung an andere Geräte, wie Entstauber oder Metalldetektoren.


TEKNA


TEKNA ist die Kapselfüllmaschine, die Tradition und Innovation verbindet. Sie vereint die innovativen Technologien, die sich in der Vielfalt der MG2-Modelle bereits bewährt haben. Mit dieser Maschine, leicht zugänglich und raumsparend, erfüllt MG2 in idealer Weise die Anforderungen von Kunden, die mit höchster Genauigkeit Pulver in Hartgelatinekapseln dosieren wollen (auch Kleinstmengendosierung ohne Verdichtung); dies auch bei Containment- und/oder WiP/CiP-Lösungen. TEKNA wurde speziell dafür entwickelt und integriert viele nützliche Eigenschaften, z.B. vollständige Separierung des Technikbereiches mit Antrieb und Schmierung vom Produktionsbereich. Das hohe Innovationsniveau, die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit wird bekräftigt durch die serienmäßige Ausstattung mit dem 100%-Nettogewichtskontrollsystem MultiNETT und dem Konzept "No capsule - No dosage" für die Dosiereinheit, d. h. wenn die Leerkapsel fehlt, wird kein Produkt dosiert. Diese wichtigen Eigenschaften sind vorteilhaft für eine hohe Qualität, für Sicherheit und Wirtschaftlichkeit, sowohl bei der Inbetriebnahme als auch während der Produktion, reduzieren den Produktverlust und die Produktausstreuung im Produktionsbereich und der Umgebung. TEKNA ist für Leistungsbereiche bis zu 140.000 Kapseln/Stunde oder bis zu 70.000 Kapseln/Stunde verfügbar. Mit einer Nachrüstung erforderlicher Teile ist eine Leistungserhöhung von 70.000 auf 140.000 Kapseln/Stunde zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Die System-Architektur, die die Maschinenfunktionen kontrolliert, nutzt die High-Tech-Komponenten und modernste Software, einschlieβlich der Möglichkeit zur Anbindung an Remote- oder zentralisierte Systeme.


Besuchen Sie uns auf Interpack: Halle 16, Stand A37!


Ausstellerdatenblatt