© redicka /fotolia.com

© redicka /fotolia.com

Hase schlägt Weihnachtsmann

April 2015 – Repräsentative Umfrageergebnisse beweisen: 90 Prozent aller deutschen Bundesbürger beschenken ihre Liebsten zu Ostern. Und das am Liebsten mit essbaren Kleinigkeiten in innovativen Verpackungen und anlassbezogener Aufmachung. Die Verpackungsbranche hat den Bedarf an Sondereditionen erkannt und für die Feiertage im April erneut bunte und ungewöhnliche Hüllen für süße Leckereien geschaffen.

Der Hase hoppelt dem Weihnachtsmann davon

Beinahe 140 Millionen Schokoladenhasen und insgesamt ein gutes Kilogramm der beliebten braunen Süßigkeit werden regelmäßig über die Osterfeiertage von deutschen Haushalten vernascht; gut die Hälfte mehr als im Jahresdurchschnitt. Damit liegt die Produktion der gezuckerten Langohren bei rund 50 Millionen Stück über denen der ebenso leckeren Weihnachtsmänner zum Weihnachtsfest – Exporte ins Ausland nicht mitgerechnet. Wichtig beim Kauf ist den Kunden zu den Festtagen vor allem die Verpackung.
Kreative Ideen am POS sind Hingucker mit hohem Kaufpotenzial: Für besondere Anlässe ist ein Großteil aller Verbraucher bereit, tiefer in die Tasche zu greifen – ohne entsprechend mehr Inhalt dafür zu erwarten.
After Eight Osterhase. © Nestlé Deutschland

After Eight Osterhase. © Nestlé Deutschland

Sondereditionen immer beliebter

Gerade die Suggestion der nur kurzfristigen Verfügbarkeit von Saisonartikeln lässt das Interesse am Erwerb einer Sonderverpackung steigen. Dies gilt vor allem für Süßwaren, weil sie als ideales Präsent gelten. Möchte man nur eine kleine Aufmerksamkeit verschenken, soll diese aber dennoch etwas Besonderes sein. Dann darf es ruhig etwas mehr kosten – selbst in dem Bewusstsein, dass ganzjährige Standardsüßwaren einzig durch Materialwahl und Design in ein kostspieligeres saisonales Glanzstück verwandelt wurden.
Kit Kat Osterhase. © Nestlé Deutschland

Kit Kat Osterhase. © Nestlé Deutschland

Produktinszenierung entscheidend

Für die Verpackungsbranche bedeutet dies, ständig am Puls der Zeit zu sein und mit kreativen Ideen die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Schon längst ist der Lindt-Goldhase nicht mehr das einzige ‚Animal-Print’, das im April über die Theken und in die Münder wandert. Von Milka über Ritter Sport und Ferrero bis hin zu Nestlé stehen lustige und kindgerechte, aber auch besonders edle Oster-Verpackungsdesigns zur Auswahl.

Effiziente Verpackungslösungen sind ein absolutes Muss auf dem schnelllebigen Markt der Sonder-Süßwareneditionen und erfordern den Blick auf die komplette Logistik von der Herstellung bis zur Lagerung. Für die junge Zielgruppe der Käufer werden zusätzlich interaktive Elemente in Saisonverpackungen integriert. Die Technologie ermöglicht, durch Scannen des QR-Codes auf Schachtel oder Folie, per App beispielsweise aktuelle Computerspiele abzurufen oder an Gewinnspielen teilzunehmen.
TIGHTLY PACKED

interpack Newsletter

  • Non-Food - Themen aus den Bereichen Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter
  • Food - Themen aus den Bereichen Nahrungsmittel, Getränke, Backwaren und Süßwaren
Jetzt abonnieren

Lesen Sie mehr: