29/04/2014

ACTEGA DS GmbH

Haftungsoptimierte TPE

Der Mehrkomponentenspritzguss gewinnt mehr und mehr an wirtschaftlicher Bedeutung, da sich durch diese Technologie nicht nur Bauteilfunktionen während des Spritzgießprozesses integrieren, sondern darüber hinaus auch Montageaufwand sowie Produktionszeiten reduzieren lassen, was direkt zu einer kostengünstigeren Teileherstellung führt.


Einen großen Bereich der Formteile aus der Mehrkomponententechnik stellen die Hart-Weich-Verbindungen dar. Hierbei werden Werkstoffkombinationen aus Technischen Thermoplasten (Hartkomponente) und Thermoplastischen Elastomeren (Weichkomponente) realisiert. Bei diesem Verfahren unterscheidet man zwischen mechanischer Verankerung (Durchbruch, Hinterschnitt) und Haftungsverbund (Kohäsion, Adhäsion). Beim Haftungsverbund wird beim Überspritzen mit einer Weichkomponente die Oberfläche der Hartkomponente erweicht, so dass eine Diffusion der Moleküle aus der Grenzschicht stattfinden kann. Diese ist u.a. für die Qualität einer solchen Verbindung verantwortlich.


Mit steigendem Bedarf an Hart-Weich-Kombinationen in der Medizintechnik steigt der Bedarf an weichelastischen Kunststoffen mit speziellen Haftungseigenschaften. Actega DS ist es gelungen, haftungsoptimierte Varianten des im Markt für medizintechnische und pharmazeutische Anwendungen etablierten TPE-Portfolio ProvaMed® zu entwickeln. Diese im Rahmen eines Projektauftrags entstandene Neuentwicklung zeigt nicht nur eine hervorragende Haftung auf einer Vielzahl von Kunststoffen, darunter auch Polycarbonat (PC) und Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer (ABS), sondern erfüllt auch die einschlägigen Regularien und Vorgaben, die in dieser sensiblen Industrie in Fragen der Biokompatibilität, Toxizität, Patientensicherheit vorherrschen. Zudem wurden die Haftungseigenschaften dahingehend verbessert, dass sie auch bei kontinuierlichem Medienkontakt und erhöhten Temperaturen aufrechterhalten werden.


Das ProvaMed®-Portfolio ist heute – obwohl erst vor fast genau zwei Jahren gestartet - im Medizintechnikmarkt etabliert. Und auch für den Pharmamarkt konnte das Material qualifiziert werden, u.a. im Umfeld von Dichtungen und Schläuchen. 


 


 


Ausstellerdatenblatt