13.02.2014

HDG Verpackungsmaschinen GmbH

HDG realisiert ATEX-konformes Verpackungsprojekt

Im Rahmen eines Verpackungsprojektes mit dem Hotelkosmetikhersteller und Lohnabfüller ADA Cosmetic GmbH entwickelte die HDG Verpackungsmaschinen GmbH eine Verpackungslinie für Siegelrandbeutel, die speziell auf das bestimmungsgemäße Abpacken von leichtentzündlichen kosmetischen Produkten ausgerichtet ist.

Das Verpacken von alkoholhaltigen Kosmetikartikeln wie z.B. Cremes, Shampoos oder Gesichtsmasken stellt hohe Ansprüche an Abpackanlagen – denn um in einer explosionsgefährdeten Atmosphäre einen sicheren und gesetzeskonformen Abpackprozess und den damit einhergehenden Gesundheitsschutz der Mitarbeiter gewährleisten zu können, bedarf es einer Verpackungslinie, die den ATEX-Leitlinien der Europäischen Union vollständig entspricht.
HDG stellte sich diesen Anforderungen und konstruierte in Zusammenarbeit mit dem Kehler Hotelkosmetikhersteller und Lohnabfüller ADA Cosmetic GmbH eine Verpackungsmaschine für Siegelrandbeutel, die speziell auf das bestimmungsgemäße Abpacken verschiedener Kosmetikartikel ausgerichtet ist und der Bildung einer explosionsfähigen Atmosphäre sowie wirksamen Zündquellen entgegenwirkt. Im Vorfeld wurde dazu eine umfassende Sicherheitsanalyse durchgeführt, bei der die genaue Verarbeitungsmenge der Produkte sowie das, von diesen ausgehende Explosionsrisiko, definiert wurden. Auf Basis der gewonnenen Ergebnisse wurden die kritischen Bereiche in unterschiedliche Zonen unterteilt, um den Umfang der erforderlichen Maßnahmen zu bestimmen und Baugruppen, wie z.B. die Siegelbereich-Sensorik, entsprechend anzupassen. Des Weiteren wurde die Verpackungsanlage mit einem fahrbaren Pumpenwagen mit zwei unterschiedlichen Flüssigdosierungen ausgestattet: Zum einen mit einem beheizbaren Trichter für fettige und pastöse Produkte, zum anderen mit einem unbeheizten, den ATEX-Richtlinien entsprechenden, Trichter für alkoholhaltige Produkte. Insgesamt kann so nicht nur ein sicherer Abpackprozess, sondern auch ein hohes Maß an Flexibilität bezüglich des Abpackens verschiedener Produkte gewährleistet werden.

Die Verpackungslinie

Für das Verpackungsprojekt wurde die bereits fest im Markt etablierte, horizontale Form-, Füll- und Verschließmaschine des Typs HDG-RBK in Duplex-Version ausgewählt und entsprechend unter Beachtung der ATEX-Schutzziele am Kürtener Unternehmensstandort produziert. Ausgelegt wurde die Anlage in abwaschbarer Ausführung für einen Formatbereich von 2 x 45 mm x 50 mm bis 2 x 92 mm x 210 mm sowie für die Verarbeitung von bis zu 140 Beuteln pro Minute. In einem ersten Schritt des Verpackungsprojektes werden 3- und 4-Rand-Siegelbeutel sowie Doppelbeutel, u.a. für die Beilage in Zeitschriften, auf der RBK-Linie produziert und mit unterschiedlichen Kosmetikprodukten befüllt. Standesgemäß ist die Anlage mit dem bewährten HDG-Rundläufer mit Schnellwechselsystem ausgestattet. So kann nicht nur die Rüstzeit von verschiedenen Formaten auf ein Minimum verkürzt, sondern auch die Reinigung bei Produktwechseln deutlich verbessert werden.


Ausstellerdatenblatt