16/04/2014

HDG Verpackungsmaschinen GmbH

HDG: Neue Hochleistungsanlage für das Verpacken von Tabletten und Kapseln

Die HDG Verpackungsmaschinen GmbH entwickelte für den schwedischen Wellnessprodukte-Hersteller Vitamex Manufacturing AB ein Maschinenkonzept, das neue Leistungsmaßstäbe für das Verpacken von Tabletten und Kapseln in Siegelrandbeutel setzt.


Die für das Projekt eingesetzte Verpackungsanlage des Typs RBXG-4 verarbeitet je vier Tabletten und Kapseln unterschiedlicher Form und Größe und erzielt eine Ausbringungsmenge von bis zu 240 Beuteln pro Minute. Trotz der aus der Dosierung resultierenden Limitierung der Leistung der RBXG-4, die ursprünglich für einen Output von bis zu 400 Beuteln pro Minute ausgerichtet ist, entspricht dies einer Leistungsstärke, die auf dem Markt für Verpackungsanlagen für diese Anwendungsform derzeit einzigartig ist.


Für den Betrieb der Anlage ist lediglich der Einsatz von einer Person notwendig,  die die Tabletten und Kapseln in den Vorratsbehälter einfüllt. Von dort aus wird der Abpackprozess schließlich bis zum fertig gepackten Karton vollautomatisch weitergeführt. Um dabei die geforderte Produktqualität sichern zu können, ermöglicht die spezifisch konzipierte Verpackungsanlage des Weiteren die Produktion unter pharmazeutischen Bedingungen, d.h. unter Reinraum sowie den spezifischen Qualifizierungs-Regulatoren des Kunden.


Bedingt durch den Einsatz von sehr dünnem Folienmaterial wurde zudem das Folientransportsystem der RBXG-4 dahingehend optimiert, dass die Beutel beim Transport durch die Scherenstationen mithilfe einer speziellen Vakuumtechnik unterstützt werden. Standesgemäß ist die Verpackungsanlage mit dem bewährten HDG-Rundläufer mit Schnellwechselsystem ausgestattet. So kann nicht nur die Rüstzeit von verschiedenen Formaten auf ein Minimum verkürzt, sondern auch die Reinigung bei Produktwechseln deutlich verbessert werden.


Die Dosiertechnik für die Tabletten und Kapseln wurde von Pharma Packaging Systems Ltd. bezogen. Der englische Hersteller zeigte sich gegensätzlich einiger Mitbewerber in der Lage, die Vielfalt der Produkte in dem vorgegebenen Leistungsspektrum verarbeiten zu können. Vorangegangene Versuche, die Tabletten und Kapseln mittels Vibrationsförderern zu dosieren – wie es bis zu diesem Zeitpunkt marktüblich war – waren aufgrund der hohen Leistung und Produktvielfalt gescheitert.


Ausstellerdatenblatt