23.01.2014

LINDER GmbH

Firmengeschichte

In den vergangenen 60 Jahren hat sich die international ausgerichtete LINDER GmbH als zuverlässiger Partner in den Bereichen „Umreifen – Binden – Heften“ am Markt etabliert.



Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens begann in den 1950er Jahren mit der Personengesellschaft W+B Linder. Der Schwerpunkt des Geschäfts lag damals auf Draht und Drahterzeugnissen wie z. B. Flaschenständern und Einlegekörben für die Getränkeindustrie, als Vorläufer der heute bekannten Getränkekisten aus Plastik. Dann wurde Kistenheftdraht erst in kleinen Drahtringen, später in bis zu 1.000 kg-Spulen in den Markt gebracht. Dieser Artikel ist noch heute im Sortiment der LINDER GmbH zu finden.



Der recht grobe Kistenheftdraht war das eine, der feine Buchbinderheftdraht wurde das zweite große Betätigungsfeld des Unternehmens. Mit dem Vertrieb des Bindedrahtes, der früher als Paketdraht eingesetzt wurde, begann auch das Wirken auf dem Umreifungssektor, der heute das zweite und größte Standbein der LINDER GmbH darstellt.



Der Paketdraht wurde von den Polypropylen-Bändern (PP-Bändern) abgelöst, die bis 2011 den Nukleus des Kunststoffumreifungsband-Spezialisten LINSTRAP darstellten. PET-Umreifungsbänder ergänzten schnell das Programm und ermöglichten erstmals in vielen Branchen die Ablösung von Stahlbändern durch die sehr viel preiswerteren, aber ebenso reißfesten und zudem korrosionsfreien PET-Bänder. Neben extrudierten Kunststoffbändern wurden sukzessive auch Polyester-Textilbänder vertrieben – zunächst nur in der verleimten Ausführung als Fadenstrukturband, später dann auch in kreuzgewebter Form und als Kompositband, bei dem die Polyesterfäden durch eine Kunststoffummantelung zusätzlich geschützt werden. Als konsequente Fortführung der gewebten Bänder aus eigener Produktion wurde das Sortiment dann um Einweg-Zurrgurte, sogenannte Lashbänder, erweitert, die insbesondere bei Export- und Industrieverpackern zum Einsatz kommen.



Mit SeeveTEC, als kleines Ingenieurbüro gestartet, wurde in 2011 einer der führenden Anbieter von Umreifungsmaschinen Teil der LINDER GmbH. Ergänzt um Kartonverschließer, Stretchwickler und Fördertechnik wird so das gesamte Spektrum an Verpackungsmaschinen für die Ladungssicherung angeboten. Durch ein bundesweites, engmaschiges Netz an Servicestationen wird sichergestellt, dass die Kunden der LINDER GmbH jederzeit direkt vor Ort bedient werden können.


Nach der Gründung von W+B Linder im Jahre 1950, der Umbenennung 1991 in Draht-Linder, und dem Aufbau der Marken LINSTRAP und SeeveTEC fand 2011 der Zusammenschluss von Draht-Linder, LINSTRAP und SeeveTEC zur Marke LINDER Seevetal statt. Seitdem hat das Unternehmen – die LINDER GmbH – seinen Hauptsitz in Seevetal bei Hamburg und liefert seine Ware in alle Welt.


Ausstellerdatenblatt