Mithilfe einer App sind die TV-Charaktere von F.C. Kampioenen auf den Dagschotel Bierflaschen von Martens zum Leben erweckt worden. © Frank Reinhold

Mithilfe einer App sind die TV-Charaktere von F.C. Kampioenen auf den Dagschotel Bierflaschen von Martens zum Leben erweckt worden. © Frank Reinhold

Direktdruck statt Etikett

Martens Pils wird in Kürze im neuen digital gestalteten PET-Format in den Regalen ausgewählter Märkte angeboten. © KHS

Martens Pils wird in Kürze im neuen digital gestalteten PET-Format in den Regalen ausgewählter Märkte angeboten. Damit möchte das Unternehmen die Positionierung seiner Getränkehausmarke im Premiumsegment von Kunststoffverpackungen ausbauen. © KHS

Es gibt Neuerungen auf dem Getränkemarkt: Einer aktuellen Industrieumfrage der VDMA Arbeitsgemeinschaft ‚Organic and Printed Electronics Association’ (OE-A) zufolge wird bis Ende 2017 ein globales Wachstum an organischer und gedruckter Elektronik von 13 Prozent erwartet. Mehr als 3/4 aller befragten Unternehmen bewerten das derzeitige Geschäftsklima der Branche weltweit positiv.

PIXELMUSTER BRINGEN FLASCHEN ZUM SPRECHEN

Bereits im vergangenen Sommer erregte die ‚Brouwerij Martens’ aus Belgien mit ihrem ‚Dagschotel-Bier’ Aufsehen. Für die Spielfilmkampagne zu ‘Jubilee Generale’ hatte die Brauerei die PET-Flaschen mit Pixelmustern bedruckt, die durch eine speziell kreierte Smartphone-App Charaktere der holländischen Sitcom ‘F.C. Kampioenen’ virtuell zum Leben erweckte. Scannte der Kunde zwei Flaschencodes gleichzeitig, erlebte er sogar einen Wortwechsel der Sitcom-Figuren. Die bislang einzigartige Technologie wurde in Zusammenarbeit mit dem deutschen Anbieter für Verpackungslösungen ‚KHS’ entwickelt und birgt eine neue Form der Interaktivität mit dem Konsumenten. Jede Flasche kann zudem flexibel und individuell gestaltet werden. Neben Marketingaspekten punktet das digitale Druckverfahren auch bei der Lebensmittelsicherheit. Das Verfahren 'Direct Print Powered by KHS™' verwendet migrationsarme Tinten. Diese werden im Voraus durch LED-UV-Licht gehärtet und sind somit absolut lebensmittelsicher. Kürzlich wurde die nächste Maschinengeneration angekündigt. Konsumenten können ab Mitte des laufenden Jahres auch das ‚Martens-Pils’ in PET-Flaschen mit digitalem anstatt Papieretikett erwerben.

Seit 1826 wird Evian offiziell abgefüllt. Vier Flaschen verpackt mit ‚Nature-MultiPack.  © KHS

Seit 1826 wird Evian offiziell abgefüllt. Vier Flaschen verpackt mit ‚Nature-MultiPack. © KHS

Weltpremiere für innovative Klebstoffnutzung

Mit nur einer Neuheit gibt sich die ‚KHS GmbH’ derzeit nicht zufrieden. Eine weitere Weltpremiere kommt mit dem 'Nature MultiPack™' auf den Markt. Hergestellt in Kooperation mit der ‚NMP Systems GmbH’ und ‚Danone Waters’ gilt die Verpackungsinnovation in Fachkreisen bereits als revolutionär. Sie verbindet einzelne PET-Flaschen durch die Nutzung spezifischer Klebstoffe auf eine Weise, bei der diese sich individuell ausrichten und später problemlos voneinander lösen lassen. Die Verpackungsgriffe versprechen zuvor einen angenehmen Tragekomfort, zudem wird im Vergleich zu Pappe, Folie oder Plastik weniger Material verbraucht. 'Powered by KHS’ erhielt in diesem Jahr bereits den German Design Award für außergewöhnliches Design und umweltfreundliche Verpackungsart.

Die Barcode-Streifen und die Freiräume dazwischen symbolisieren die pure Eleganz und Reinheit von evian®. Alexander Wang.  © Schlumberger/Top Spirit

Kontrastreich – wie New York, wo Alexander Wang an der Parsons Design School studierte. Die Barcode-Streifen und die Freiräume dazwischen symbolisieren die pure Eleganz und Reinheit von evian®. Alexander Wang. © Schlumberger/Top Spirit

Limitiertes Flaschendesign für Evian-Jubiläum

Auch ‚evian®’ verbindet seit Kurzem seine Prestige-Kunststoffflaschen mit der neuen ‚Nature MultiPack-Technologie’. Aber auch in Sachen Design setzt der Danone Konzern noch eins drauf: Zum neunten Mal bringt evian® seit 2008 eine Limited Edition heraus, bei der die Wasserflaschen von bekannten Modedesignern entworfen werden.

In diesem Jahr hat der amerikanische Modeschöpfer Alexander Wang das Verpackungsthema Barcode aufgenommen und durch weiße und schwarze Streifen auf den Glasflaschen visualisiert. Damit zollte er gleichzeitig einem fast 200-jährigen Jahrestag Evians Tribut: Die weltweit erste Abfüllung des populären Durstlöschers soll im Jahr 1826 erfolgt sein.
TIGHTLY PACKED

interpack Newsletter

  • Non-Food - Themen aus den Bereichen Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter
  • Food - Themen aus den Bereichen Nahrungsmittel, Getränke, Backwaren und Süßwaren
Jetzt abonnieren