© luchot / fotolia.com

© luchot / fotolia.com

Design und Technik für Backwaren-Verpackungen

Fertigkuchen von Dr. Oetker

Das deutsche Familienunternehmen ‚Dr. Oetker’ ist in erster Linie für seine Nahrungsmittelsparte bekannt. Mit Übernahme des Backwarenriesen ‚Conditorei Coppenrath & Wiese’ bestätigt das Unternehmen sein Engagement in diesem Bereich und wird zukünftig zusätzlich zu seinem Angebot an Fertigbackmischungen auch tiefgekühlte Torten, Kuchen und Backwaren in innovativen Verpackungen kreieren. Für die kleinen Bäckerinnen und Bäcker bietet Dr. Oetker ausgefallene Sets mit Backmischungen an, die neben den Lebensmitteln auch Ausstechformen und dekorative Verpackungen mit Minniemouse & Co. enthalten.

Faltschachtel für Premium-TK-Backwaren

Eine Verpackungsneuheit im Bereich der Tiefkühlbackwaren kommt mit der achteckigen Faltschachtel für die Premium-Linie der ‚Erlenbacher Backwaren GmbH’ auf den Markt. Bislang war die ‚Nestlé-Tochter’ in erster Linie Großverbrauchern und Handelsketten ein Begriff sein, ab sofort will die auf TK-Teigwaren spezialisierte Gesellschaft ihre Eigenmarke auch Privatkonsumenten anbieten. Die praktische und auffallend andere Verpackungsform wurde von der ‚STI-Gustav Stabernack GmbH’ entwickelt; die grafische Gestaltung stammt von der Offenbacher Food-Agentur ‚taste’. Der weiße Hintergrund mit einer schwarzen Banderole aus Mattpaste und UV-Lackierung sowie das geprägte Firmenzeichen sollen verdeutlichen, dass es sich um besonders erlesene Gebäckstücke handelt.

Das starke Rotlicht des Scanners ist sowohl für Indoor-, als auch Outdoor-Anwendungen geeignet. © BARCOTEC

Mobile Scanner im Einsatz

Um Brot frisch zu halten, spielen Verpackungen eine tragende Rolle und sorgen dafür, dass das Produkt entlang der gesamten Lieferkette knusprig bleibt und nichts an seiner Qualität einbüßt. Um Schnelligkeit im Verpackungsprozess zu garantieren, wird moderne Scannertechnik eingesetzt. In Düsseldorf bei der ‚Lieken Brot- und Backwaren GmbH’ setzen Mitarbeiter seit Neuem die Innovation aus dem Hause ‚Datalogic’ ein. Das italienische Unternehmen hat sich auf Auslesegeräte spezialisiert und ermöglicht mit dem Handapparat „Skorpio X3“, frische Teigwaren ohne Zeitverlust zu kommissionieren und an die rund 15.000 Einzelhändler auszuliefern. Dabei werden die an den Paletten angebrachten Etiketten direkt vor Ort gescannt und die Daten mobil dem Auftrag zugewiesen. Die Technik kann dank Signalleuchte und -ton auch bei lauten Umgebungsgeräuschen angewendet werden und verspricht auch bei der internen Bestandsaufnahme einen erfolgreichen Einsatz.
TIGHTLY PACKED

interpack Newsletter

  • Non-Food - Themen aus den Bereichen Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter
  • Food - Themen aus den Bereichen Nahrungsmittel, Getränke, Backwaren und Süßwaren
Jetzt abonnieren

Mehr Beiträge aus dem Bereich Backwaren