© mitrs3 / fotolia.com

Auch die Verpackung entscheidet über süß oder sauer. © mitrs3 / fotolia.com

Bunt = viel Geschmack!

Verpackungen beeinflussen das Unterbewusstsein

Schlüsselrolle bei Lebensmitteln

 Entscheidender Faktor für Verpackungsdesigner in der Lebensmittelbranche.   Der Mehrwert von Verpackungen geht über den reinen Schutz des verpackten Gutes hinaus. In wieweit die äußere Hülle, den Geschmack verändert, haben kürzlich diverse Untersuchungen gezeigt. In den Studien haben Probanden ein identisches Gericht aus unterschiedlich gestalteten Verpackungen jeweils unterschiedlich wahrgenommen – die Assoziationen hingegen folgten dem gleichen Muster. Sowohl Farbe, als auch Material gelten danach als bedeutender Faktor, wie süß oder salzig, fade oder kräftig Speisen und Getränke schmecken.

Rot = süß, Blau = salzig

Entsprechende Experimente wurden unter anderem von einer Spezialagentur für multisensorische Integration und von britischen Wissenschaftlern und Psychologen der ‚Euromonitors International’ sowie der Universität Oxford durchgeführt. Sämtliche Studien zur Wirkung von Verpackungsmerkmalen auf die Geschmacksnerven kommen nicht nur grundsätzlich zum gleichen Ergebnis, sondern auch im Detail. So spiegeln die Ergebnisse nicht nur wider, dass mit einer Veränderung der Verpackung die enthaltene Ware anders wahrgenommen wird. Vielmehr erwecken bestimmte Gewichte und Farben auch die jeweils gleichen Empfindungen.

Der Joghurtbecher

Je schwerer der Becher mit dem Joghurt ist, desto intensiver (13 %), sättigender und cremiger (25 %) wird sein Inhalt beurteilt. Naturjoghurt, der mit einem blauen Löffel gegessen wird, schmeckt salziger.

Ein Teller voll Erdbeermousse

Wird die Erdbeermousse auf einem weißen Teller serviert, wirkt sie geschmacksintensiver (15 %) sowie süßer (10 %) als auf einem schwarzen Teller.

Die Farbe des Bestecks beeinflusst die Geschmacksempfindung.

© Lucky Dragon / fotolia.com

Die Farbe des Bestecks beeinflusst die Geschmacksempfindung.
Mit weißen Dosen nahm der Umsatz ab. © 2015 The Coca-Cola Company


© 2015 The Coca-Cola Company

Mit weißen Dosen nahm der Umsatz ab.

Eine Schüssel mit Popcorn

Salziges Popcorn, das in einer roten Schüssel daherkommt, empfinden Probanden dennoch als süß. In einer blauen Schüssel schmeckte umgekehrt süßes Popcorn salzig.

Das Farb-Fazit

Blau = Meer = salzig
Rot = reif = süß
Weiß = neutral, weniger geschmacksintensiv

Die Schokoladenspezialität 'Maltesers' der ‚Mars Inc.’ konnte seit der Einführung einer roten Verpackung im Jahr 2010 die Verkaufszahlen des Produktes um beinahe 50 Prozent steigern. Mit der Einführung weißer Dosen für ihre jeweiligen Erfrischungsgetränke hingegen verzeichneten sowohl Coca-Cola mit einer Aktion zur Rettung der Polarbären, als auch Pepsi mit seiner ‚Diät Twist’ abnehmende Umsatzzahlen.

Worte und Materialwahl entscheidend

Slogans versetzen Berge: 'Gluten Free Cornflakes' © Nestlé Deutschland

Slogans versetzen Berge: 'Gluten Free Cornflakes' © Nestlé Deutschland

Auch Slogans, Aufmachungen und andere aufgedruckte Verpackungselemente prägen die Geschmacksempfindungen der Verbraucher. Ebenso beeinflusst das Material die Sinneswahrnehmung von Produkteigenschaften. Besonders effektvoll können hier Bildelemente eingesetzt werden, doch auch Name und Claim bewirken subjektive Eindrücke.

Und trotz identischer Zutaten und eines gleichen Herstellungsprozesses nimmt die Mehrzahl der Befragten Coca-Cola aus der Dose anders wahr als aus einer Flasche. Zwar können bei bestimmten Stoffen wie Kunststoff nach langer Lagerung in wenigen Fällen Aromen verloren gehen. Untersuchungen allerdings haben zweifelsfrei bewiesen, dass das Metall der Dose aufgrund einer Lackierung geschmacklich nicht auf das Getränk abfärben kann. Experten führen die subjektive Empfindung der Kunden auf deren Erwartungshaltung zurück. Denn diese ist groß. Dies gilt auch für akustische Reize. So spielt bei Kartoffelchips sowohl das Geräusch beim Öffnen der Tüte als auch das beim Hineinbeißen eine bedeutende Rolle bei der Beurteilung des Geschmacks.

© 2015 The Coca-Cola Company

Gleicher Inhalt, unterschiedliche Designs, zahlreiche Beurteilungen. 'Catwalk für Coke light: Kreationen aus Italien von Alberta Ferretti, Blumarine, Etro, Fendi, Marni, Missoni, Moschino und Versace (vlnr)'. © 2015 The Coca-Cola Company

TIGHTLY PACKED

interpack Newsletter

  • Non-Food - Themen aus den Bereichen Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter
  • Food - Themen aus den Bereichen Nahrungsmittel, Getränke, Backwaren und Süßwaren
Jetzt abonnieren