22.04.2014

L. B. Bohle Maschinen + Verfahren GmbH

Bohle Film Coater BFC und Bohle Tablet Coater BTC - Bestseller setzen durch Präzision Benchmark fürs Wirkstoff-Coaten

Bohle Film Coater BFC 600

Ennigerloh/Düsseldorf, Mai 2014 – Immer öfter nutzt die Pharma-Industrie den Tabletten-Überzug als Träger von Wirkstoffen. Dieser Trend kam aber nur ins Rollen, weil spezialisierte Maschinenbauer wie L. B. Bohle Maschinen + Verfahren GmbH früh und permanent das Wirkstoff-Coaten mit höchster Präzision entwickelt und realisiert haben. Auf der Interpack werden mit dem Bohle Film Coater BFC und dem Bohle Tablet Coater BTC zwei Bestseller in den Fokus gestellt. „Die Coater bilden eine wichtige Säule in unseren Umsatzzuwächsen“, so Geschäftsführer Lorenz B. Bohle.


Die Bedeutung der Coatingtechnologie ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Durch permanente Entwicklungen hat sich die L.B. Bohle Maschinen + Verfahren GmbH aus dem westfälischen Ennigerloh mit seinen Film-Coatern als Technologieführer am Markt etabliert. Am häufigsten werden Tabletten gecoatet, um eine Modifikation der Wirkstoff-freisetzung zu erzielen, den Wirkstoff vor Licht oder Feuchte zu schützen oder den bitteren Geschmack in der Tablettenformulierung zu überdecken.


Besonders das Wirkstoffcoaten – also die Verarbeitung von Wirkstoffen im Tablettenüberzug – gewinnt zunehmend an Relevanz. Moderne Formulierungsansätze bestehen immer öfter aus mehreren Filmauftragsarten, was zu langen Prozesszeiten führt. Um diese Überzüge erfolgreich produzieren zu können, ist die Einheitlichkeit des Tablettenauftrags – also die Coating-Uniformity – eine zwingende Voraussetzung. Gerade diese präzise Coating-Uniformity markiert den Vorsprung der Bohle-Technologie gegenüber konventionellen Coatern. „Mit einer Standard-abweichung von kleiner als zwei Prozent setzen wir in dieser Technologie den absoluten Topwert“, erläutert Lorenz Bohle.


Bohle Coater garantieren eine erstklassige Produktverarbeitung bei hoher Rentabilität. Ein optimaler Lauf der Kerne wird durch ein flaches Tablettenbett in langer Trommelgeometrie sowie durch die stufenlose Einstellung des Neigungswinkels gesichert. Die systematische Zwangsführung in der Trommel des BFC bewirkt eine ständige Bewegung des Füllgutes. Dadurch bilden sich keine Zwillinge, der Lackverlust ist mit unter fünf Prozent ebenfalls ein Wettbewerbskriterium.


BTC verkürzt Prozesszeiten um bis zu 35 Prozent


Der Bohle Tablett Coater BTC steht für wirtschaftliches Coating. Flaches Tablettenbett, patentierte Luftführung und hohe Sprühmengen sichern die Qualität und verkürzen die Prozesszeiten um bis zu 35 Prozent. Erfolgreiche Coating-Prozesse beruhen auf drei Basisoperationen: Sprühen, Trocknen und Mischen. Jeder einzelne Produktionsabschnitt muss sorgfältig geplant und in Abstimmung mit den anderen optimiert werden. Ein wirtschaftlicher „Allrounder“ ist der BTC. Sein Nutzvolumen beträgt bis zu 980 Liter. Wesentliche Vorteile der Tablet Coater Baureihe sind der einfache Aufbau für eine „Durch-die-Wand-Montage“, der integrierte Schaltschrank sowie ein einfaches und funktionales Gehäuse. Außerdem werden beim BTC alle Düsen mittels eines Pumpenkopfes mit Suspension versorgt. Die Maschine lässt sich leicht steuern und überwachen, denn die Multipanel-Visualisierung mit der Touchpanel-Bedieneinheit ist am Coater befestigt.


BFC als High-End-Version


Der Bohle Film Coater BFC ist die High-End-Version des Bohle Coaters. Zu den bekannten Vorteilen kommen weitere prozesstechnisch wichtige Merkmale hinzu: Ein hermetisch abgeschlossenes Gehäuse (aufblasbare Dichtungen der seitlichen Inspektionstüren) prädestiniert den Coater für „High Containment“ Applikationen. Dieser Effekt wird durch optional erhältliche automatische, rezeptgesteuerte Düsenverstellung unterstützt. Das Gehäuse ist darüber hinaus in der Neigung verstellbar. Jede Düse ist mit einem Pumpenkopf ausgestattet, um optional die Druckmessung der Suspension an jeder einzelnen Düse zu ermöglichen – blockierte Düsen können so sofort detektiert werden. Eine Hochdruck-Reinigung des Trommelinneren zählt zu den weiteren Vorzügen. Außerdem verfügt dieses Spitzenprodukt über eine computerbasierte Visualisierung „InTouch" mit umfangreichen Batch-Management Funktionen und großer Funktionsvielfalt in der Erstellung von Rezepten.


Ausstellerdatenblatt