08.04.2014

Bizerba GmbH & Co. KG

Bizerba auf der Interpack 2014: Qualität aufs Etikett gebracht

GLM-levo

Balingen, 31.03.2014 – Bizerba präsentiert auf der Interpack vom 08. bis 14. Mai unter dem Leitmotiv „Labeling Quality“ Lösungen zur Qualitäts- und Prozessoptimierung für die Verpackungsindustrie. In Live-Präsentationen veranschaulicht der Hersteller, wie Kunden ihre Etiketten schnell und effektiv gemäß den Anforderungen der neuen EU-Kennzeichnungsverordnung gestalten und drucken können. Zudem stellt Bizerba Auszeichnungsautomaten, Kontrollsysteme und Software vor, die eine hundertprozentige Überwachung der Verpackungsqualität ermöglichen, die Zahl von Produktru?ckläufen reduzieren und das Markenimage stärken.



Die Verpackungsindustrie stellt ihre Produktionsprozesse aktuell auf die Anforderungen der neuen EU-Lebensmitteldeklaration um. Eine zentrale Rolle spielt dabei Software, die es erlaubt, Geräte individuell zu programmieren und Etiketten gemäß der EU-Richtlinien zu gestalten. In Live-Präsentationen am Bizerba-Messestand erfahren Kunden, wie sich die neuen Anforderungen mit Etiketten-Vorlagen in verschiedenen Landessprachen umsetzen lassen. Die Anwender werden bei der Dateneingabe und automatischen Berechnung etwa von GDA (Guideline Daily Amount)-Tabellen und Nährwerten unterstützt.



„Wir haben für die gesamte Daten-Logistik eine Systemlösung entwickelt, mit der Industrie-unternehmen den neuen Deklarationsanforderungen ohne eigenen Entwicklungsaufwand nachkommen können“, erklärt Dieter Conzelmann, Director Industry Solutions bei Bizerba. „Anwender profitieren je nach Zielland von der automatischen Umrechnung der auszuweisenden Werte und können auch eigene Berechnungsmethoden definieren.“
Bizerba bietet Etiketten für sämtliche Qualitäts- und Sicherheitsansprüche. Über diverse Ein- und Ausgabe-, Editier- und Gestaltungsfunktionen lassen sich am PC Felder anordnen, kombinieren, formatieren und ausrichten. Text, Logo, Allergie- und Nährwertinformationen oder QR-Codes können mühelos in die richtige Position gerückt werden.



Mehr Platz für neue Inhalte: Das C-Wrap-Etikett
Der Hochleistungs-Preisauszeichnungsautomat GLM-Ievo wägt und etikettiert bis zu 200 Packungen pro Minute. Er verfügt zusätzlich über ein Kamera-Prüfsystem für die Packungs-Qualitätskontrolle und konfiguriert sich bei Produktwechseln automatisch über eine codierte Etikettenrolle. Die Packungen werden mit Hochgeschwindigkeit zugeführt, gewogen und je nach Packungsgröße exakt ausgerichtet, etikettiert und über das integrierte Vision System kontrolliert.


BU: Mit dem GLM-Ievo können künftig auch Skin Packs mit C-Wrap-Etiketten ausgezeichnet werden.
Wer Nährwerttabellen nicht erst 2016 sondern bereits in den nächsten Monaten integrieren will, steht vor der Herausforderung, dass viele Etiketten zu wenig Platz für die erforderlichen Angaben aufweisen. Zur Interpack präsentiert Bizerba daher den integrierten C-Wrap Applikator. Alle Inhalte lassen sich damit auf nur einem Etikett darstellen, das das Produkt von drei Seiten umschließt. „Der Verbraucher erkennt durch den seitlichen Vordruck stets um welches Produkt es sich handelt, selbst wenn es gestapelt in den Regalen liegt. Wichtige Hinweise, etwa auf mögliche allergene Inhaltsstoffe, sind so auf den ersten Blick erkennbar“, sagt Conzelmann.



Das integrierte BVS-Ievo (Bizerba Vision System) überprüft automatisch Etikettenposition und Texte, Folienfarbe und Siegelnaht. Auf Wunsch scheidet es mit einem Pusher fehlerhafte Verpackungen aus der Produktion aus. Hersteller können so eine hundertprozentige Qualitätskontrolle durchführen, die Anzahl von Produktru?ckläufen reduzieren und damit indirekt ihr Markenimage stärken.


BU: Integriert in das Auszeichnungssytem vermeidet das Bizerba Vision System kostspielige Kundenreklamationen.
Zunehmende Bedeutung für die Herstellung von Transparenz erlangen die vielfältigen Informationsangebote der Unternehmen jenseits des Etiketts. Dies gilt insbesondere, da der Platz auf dem Etikett begrenzt ist. Lösungen wie beispielsweise das Einlesen eines QR-Codes von einer Verpackung mit einem Mobiltelefon werden immer stärker nachgefragt. Bizerba verfügt über das Know-how, den QR-Code mit Informationen wie Produktionsdatum, Herkunfts- und Nährwertinformationen etc. abzudrucken und über einen externen Datenprovider wie fTrace gleich so aufbereiten zu lassen, dass sie für den Verbraucher einen Mehrwert darstellen.
Prozess-Optimierung durch Kennzahlen
Bei bestimmten Maschinentypen übersteigen die Instandhaltungskosten bereits nach einigen Jahren Produktionslaufzeit die Investitionskosten. Denn den größten Teil der Life Cycle Costs (LCC) machen unsichtbare Kosten wie Wartungsarbeiten und Ersatzteile aus. Die Nachfrage nach produktbegleitenden Instandhaltungsdienstleistungen steigt folglich stetig an. Bizerba bietet entsprechende Services zur Wartung und Pflege. Zudem stellt das Unternehmen auf der Interpack ein System vor, mit dem sich aktiv die Gesamtanlageneffektivität (Overall Equipment Effectiveness – OEE) einer Produktionslinie ermitteln lässt. Die Software ermittelt die OEE-Faktoren Verfügbarkeit, Leistung und Qualität. Aus dieser Kennziffer können dann leicht Maßnahmen abgeleitet werden, um die Effektivität zu steigern. Heute sind Größen von 40 bis 60 Prozent bereits akzeptierte Werte. Nur wenige Firmen erreichen einen Wert von 85 Prozent. Neben dem IST-Faktor zeigt die Lösung auch Optimierungspotentiale auf.



Intelligenz in der Produktion
Technologien aus dem Endanwender-Bereich treiben die Entwicklung von Verpackungstechnologie weiter voran. Bizerba zeigt auf der Messe Preisauszeichner, die automatisch oder manuell Sicherungskopien zum Archivieren in die Cloud senden. Das ermöglicht das einfache Rückspielen von Backups, so dass sich neue Geräte mit gleicher oder ähnlicher Konfiguration zügig in Betrieb nehmen und Backups zentral verwalten lassen.


Über Bizerba:
Bizerba bietet ihren Kunden der Branchen Handwerk, Handel, Industrie und Logistik ein weltweit einzigartiges Lösungsportfolio aus Hard- und Software rund um die zentrale Größe „Gewicht“. Dieses Angebot umfasst Produkte und Lösungen für die Tätigkeiten schneiden, verarbeiten, wiegen, kassieren, prüfen, kommissionieren und auszeichnen. Umfangreiche Dienstleistungen von Beratung über Service, Etiketten und Verbrauchsmaterialien bis hin zum Leasing runden das Lösungsspektrum ab.
Seit 1866 gestaltet Bizerba maßgeblich die technologische Entwicklung im Bereich der Wägetechnologie und ist heute in 120 Ländern präsent. Der Kundenstamm reicht vom global agierenden Handels- und Industrieunternehmen über den Einzelhandel bis zum Bäcker- und Fleischerhandwerk. Hauptsitz der seit fünf Generationen in Familienhand geführten Unternehmensgruppe mit weltweit rund 3.200 Mitarbeitern ist Balingen in Baden-Württemberg. Weitere Produktionsstätten befinden sich in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, China sowie in den USA. Daneben unterhält Bizerba ein weltweites Netz von Vertriebs- und Servicestandorten.


Pressekontakt:
Andreas Wegeleben
Director Marketing & Communication
Wilhelm-Kraut-Straße 65, 72336 Balingen
Telefon +49 7433 12-33 00, Telefax +49 7433 12-5 33 00
E-Mail: andreas.wegeleben@bizerba.com


LEWIS PR – Global Communications
Sabine Eichhorn / Sabine Stockhausen
Baierbrunner Str. 15
81379 München
Telefon: (089) 173019 -12 /-39
bizerba@lewispr.com


 


Ausstellerdatenblatt