08.05.2014

Windmöller & Hölscher KG Maschinenfabrik

„Absackkompetenz auf der ganzen Linie“

Die neue, komplette W&H FFS-Absacklinie, bestehend aus Absackmaschine TOPAS SL, Lagenpalettierer PLATINUM und Stretchhaubenanlage ARGON

Das Lengericher Maschinenbau-Unternehmen Windmöller & Hölscher positioniert sich in diesem Jahr erstmals als Komplettanbieter im Segment der FFS-Absacktechnik. Spielte man bisher bei FFS-Absackanlagen schon in der allerersten Liga, war man beim Downstream-Equipment noch auf entsprechend leistungsfähige Partner angewiesen. Das hat sich jetzt geändert. Mit dem Lagenpalettierer PLATINUM und der Stretchhaubenanlage ARGON verfügt Windmöller & Hölscher jetzt über die komplette Technik, um den Verpackungsprozess von der Silo- Unterkante bis zur versandfertigen Palette abzudecken. Für die Kunden ergibt sich daraus der Vorteil, bei künftigen Investitionen in Hochleistungs-Absacklinien nur noch mit einem Partner zu verhandeln, der die ungeteilte Projektverantwortung übernimmt. Damit nicht genug, setzt sich W&H mit einer Palettierleistung bis zu 2800 Sack/h, die auf die Geschwindigkeit der im letzten Jahr erschienenen TOPAS SL zugeschnitten ist, an die Spitze der Produktivitätsentwicklung. Die neue Anlage wird parallel zur Messe interpack am 8. & 9. Mai sowie am 12. und 13. Mai auf der Haussaustellung EXPO in Lengerich vorgeführt. Ein kostenloser Busservice zwischen Messe Düsseldorf und Lengerich steht für Interessenten bereit.


Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt. Für viele Schüttgüter, wie z.B. chemische und petrochemische Produkte, Düngemittel, Salz, Zucker, Filtersande, Holzpellets, Zierkiese ist das der Absackprozess im FFS-Verfahren. Seit fast vierzig Jahren nutzen Anbieter dieses Produktspektrums seine ökonomischen und funktionellen Vorteile in der Warendistribution. FFS erzielt Bestnoten für Produktschutz, Logistik und Präsentation. Windmöller & Hölscher hat diese Entwicklung von Anfang an mit Hochleistungs-Absackanlagen begleitet und immer wieder die Führungsrolle bei Technologie und Absackleistung übernommen.


Für die nächsten Schritte auf dem Weg der abgesackten Ware war man jedoch auf leistungsfähige Partner angewiesen. Lagenpalettierer und Ladungssicherungssysteme mussten von Kunden separat oder im Rahmen von Konsortialverträgen beschafft werden, was naturgemäß zu technisch heterogenen Anlagen und geteilter Verantwortung für Auftragsabwicklung, Maschinen-Performance und Service führte.


Mit dem neu entwickelten Lagenpalettierer PLATINUM und der nachgeschalteten Haubenstretch-Anlage ARGON füllt Windmöller & Hölscher jetzt diese Lücke und baut sein Angebot an Hochleistungs- FFS-Absackanlagen DIAMANT und TOPAS zu komplett integrierten und hoch effizienten Absacklinien aus, die das Produkt schnell, sicher und logistikgerecht auf den Weg zum Kunden bringen.


Einheitliches Bedienkonzept von Absackanlage und Palettierer sowie gemeinsame Standards der technischen Auslegung ohne Schnittstellen zu Fremdkomponenten vereinfachen die internen Prozesse im Packhaus ganz erheblich - von der Ausbildung des Maschinenpersonals über das Absacken bis zur Wartung und Ersatzteilbeschaffung.


Der modular aufgebaute Palettierer PLATINUM ist in drei Leistungsstufen und einer großen Variantenbreite verfügbar. Damit lässt er sich optimal an spezifische Absacksituationen anpassen. Mit max. 2800 Sack/h setzt er einen neuen Leistungsstandard für das Palettieren von Säcken. Im Unterschied zu anderen Lagenpalettierern erreicht er dieses Leistungsniveau ohne Beschränkungen des Formatbereichs der Absackanlage.


Die Stretchhaubenanlage kommt von der Firma Lachenmeier, einem der technologischen Marktführer für Ladungssicherungssysteme und ist voll integriert in das W&H-Produktportfolio. Sie bleibt damit in der ganzheitlichen Systemverantwortung des Linienanbieters. Ein Schlüssel-Vorteil der ARGON Stretchhaubenanlagen liegt in ihrer speziellen Stretch- Technologie, die sich für einen weiten Folienstärkenbereich eignet und insbesondere beim Einsatz dünner Folien ihre Stärken ausspielt. Überdehnung der Haube wird ebenso wie Dünnstellen beim vertikalen Stretchen weitgehend ausgeschlossen. Das Ergebnis ist ein Spezifikationsgerecht gesicherter Palettenstapel bei optimierten Kosten und minimiertem Ressourcenverbrauch.


Für Absacklinien mit geringeren Leistungsanforderungen bietet W&H nach wie vor kostenoptimierte Lösungen, wie z.B. Knickarm-Roboter und Wickelstretch-Anlagen zur Ladungssicherung.


Windmöller & Hölscher ist ein international führender Hersteller von Maschinen und Ausrüstungen für die Industrie flexibler Verpackungen mit Sitz in Lengerich, Deutschland. Das Produktprogramm umfasst Blas- und Gießfolienanlagen, Flexo- und Tiefdruckmaschinen, Maschinen für die Veredelung und Verarbeitung von Papier, Folien und Kunststoffgeweben sowie FFS- (Form-, Fill- & Seal) Absackanlagen.


Ausstellerdatenblatt